Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
 
Beiträge: 4810
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

Beitragvon miki » 06.10.2015 - 21:11

Die letzte Woche September und erste Woche Oktober haben wir an der türkischen Küste verbracht, genauer in Kiriş, einem Vorort von Kemer. Man muss ja sein geld gleichmssig verteilen, über den 1. Mai war es Kreta, nun war die Türkei dran :) . Für einen Hitzemuffel wie mich ist das die frühestmögliche Zeit für einen Urlaub in dieser Region, ein paar Wochen später wäre noch besser, nur gehts leider wegen Semesterbeginn nicht. Immerhin haben die Tageshöchstwerte an meisten Tagen die 30 - Grad Marke knapp verfehlt und nachts war es mit Temperaturen um +20 auch ganz erträglich. Das Meer war hingegen mit +27 noch sehr warm, selbst Mausi kam ohne grösseren Schock hinein :wink: .

Warum ich hier in den Sommerberichten von diesem Urlaub schreibe, werden die meisten wohl wissen: oberhalb von Kiriş führt eine der modernsten Pendelbahnen der Türkei auf den 2365m hohen Tahtali und diese Gelegenheit haben wir uns nicht entgehen lassen. Dabei ist es gar nicht leicht an diesem Berg gutes Wetter zu erwischen, Tahtali ist (zumindest in dieser Zeit) eine verdammte Wetterküche. 10 Tage lang habe ich den Berg vom Balkon beobachtet: oft war der Gipfel bei Sonnenaufgang noch frei, bereits gegen 9 oder halb zehn verschwand der Gipfel in den Wolken und oft blieb der Tahtali dann den gazen Tag wolkenverhangen, während es nur wenige Kilometer südlich an der Küste den ganzen Tag ungetrübten Sonnenschein gab. Auch Kollege Klosterwappen hatte wohl bei seinem Besuch eher Pech mit dem Wetter:http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=63&t=35937 (Bilder leider nicht mehr online).

Tahtali von unserem Balkon bei nicht so gutem Wetter ... :
Bild

... und Sonnenaufgang bei heiterem Himmel:
Bild

Ganze Trasse gezoomt:
Bild

Auch bei einem Bootsausflug waren meine Gedanken am Berg ;D :
Bild

Für den 2. 10. waren alle Wetterprognosen gut, so hatten wir uns am Vorabend einen Wagen gemietet und die 7 km lange, breite, gepflastere (!) Strasse raufgefahren:
Bild

Die erste Bergfahrt um 9:00 haben wir leider knapp verpasst, als wir den Wagen geparkt haben kam gerade die leere Gondel ins Tal:
Bild

Technische Daten:
Bild

Recht sympatische und sehr saubere Talstation:
Bild

Trassenzoom; die Bahn hat 4 relativ hohe Stützen:
Bild

Bereits von der etwa 700 m hoch gelegenen Talstation hat man ein gutes Panorama ans Meer:
Bild

Auch das Innere der Talstation ist wesentlich gepflegter als bei vielen Seilbahnen im Alpenraum. Dafür ist auch das Ticket mit 32 Euro wesentlich teurer als bei vielen Seilbahnen im Alpenraum ... :
Bild

Los gehts, nun lasse ich ein paar Fotos ausnahmsweise unkommentiert:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Panorama Richtung Meer war wegen recht diesiger Luft und gegen die Sonne nicht soo der Hit:
Bild

Richtung Norden schon besser. Beim Bau der PB war es angeblich auch geplant oben ein Skigebiet zu erschliessen, hier in nördlicher Richtung habe ich auch ohne weiteres zwei Lifte mit 3 - 4 Pisten 'hineingeplant':
Bild

Bild

Von li nach re: Kemer, dann hinter der bewaldeten und unverbauten Halbinsel Kiriş, rechts vom ausgetrockneten Flussbett Çamyuva:
Bild

Die PB war in 15 - min Takt in Betrieb und kam jedes Mal recht voll an:
Bild

Bild

Ostpano; ganz rechts am Meer ist mit etwas Phantasie Antalya zu erkennen:
Bild

Ein weiterer Versuch ein brauchbares Südpano zu fotografieren:
Bild

Bergstation; da war wohl der selbe Architekt am Werk wie neuerdings in HiTux :lach: ??
Bild

Eine weitere Kabine kommt an:
Bild

Nach etwa eineinhalb Stunden sind wir dann ins Tal gefahren; das Restaurant oben kann mich mal, da gibts schweizer Preise :evil: . Nun war die Talsicht auch etwas besser, noch einmal von li nach re die Stadt Kemer sowie die reinen Hotelorte Kiriş, Çamyuva, und Tekirova:
Bild

Bild

Bild

Ich hoffe die Fotos waren halbwegs interessant. Der Tag war damit natürlich noch nicht zu Ende, es folgte eine ausgedehnte Tour durch das (seilbahnlose) bergige Hinterland, von der ich bei Interesse auch ein paar Bilder posten kann.
Saison 2016/17: 49 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 5x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15701
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 71
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

Beitragvon starli » 07.10.2015 - 11:53

Das ist die Bahn südwestlich von Antalya, oder? Die hatten wir im Winter ja fast besucht, wenn wir die Zeit gehabt hätten oder das Skigebiet geschlossen gewesen wäre ;)

Wär jedenfalls geil, wenn die da oben ein Skigebiet direkt am Meer machen würden.

Ist der Berg von Antalya aus hier auf dem Bild zu sehen? Der weiße oder der weiter links ganz hinten vielleicht (eher nicht, zu klein?) ?

Bild

Stani
Jungfrau (4161m)
 
Beiträge: 4243
Registriert: 01.06.2005 - 21:11
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

Beitragvon Stani » 07.10.2015 - 13:43

der weiße Berg ist der Tahtali. ganz tolles Pano da oben. Im Winter bei nicht so düsigen Sichtverhältnissen sollte sicher der Hammer sein.

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
 
Beiträge: 4810
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

Beitragvon miki » 07.10.2015 - 19:04

Ja, der weisse Berg auf Starlis Foto ist definitiv der Tahtali (keine Angst, ich habe den Bericht vom 5. 3. 2015 bereits im Urlaub noch einmal auswendig gelesen und mir die selbe Frage gestellt - und auch beantwortet :wink: ). Zum Thema Skigebietspläne am Berg steht im Reiseführer 'Türkei - Lykische Küste' (Michael Müller Verlag, 2014) folgendes:
Ursprünglich sollte auf dem Tahtali Dagi auch ein Skigebiet erschlossen werden, doch die Pläne sind vom Tisch. Nicht weil Umweltschutzverbände dagegen Sturm liefen – das taten sie schon beim Bau der Seilbahn. Deren Bedenken kann man mit Schmiergeldern auslöschen. Vielmehr sind die Gründe zu nasser Schnee durch die Nähe zum Mehr bzw. grundsätzlicher Schneemangel als Resultat des Klimawandels.
Im Netz kann man hingegen unter 'tahtali ski area' immer noch lesen dass das Skigebiet weiterhin geplant sei. Whatever ... Zum Thema Schneesicherheit eine Frage @Starli: in welcher Höhe befindet sich denn das Skigebiet von Saklikent? Am Tahtali wäre das brauchbare Gelände im Bereich vom Gipfel bis auf (geschätzt) 2000 m, Saklikent sieht mir auch nicht höher aus?

Wie auch immer, es folgen noch ein paar seilbahnlose Fotos vom rest der Tagestour, die wenigstens ein wenig ins Thema Bergsport passen.

Einsame Hochebene vor Elmali, wir befinden uns auf gut 1000m ü.d.M.:
Bild

Nette Hauptstrasse von Elmali, einer auf fast 1200m gelegenen Kleinstadt. Dementsprechend angenehm war hier der Spaziergang durch die Stadt, im Schatten war es fast schon kühl (und das um die Mittagszeit). Mit dem saftigen grün entspricht das Ortsbild nicht gerade dem Sterotypen von Türkei. Nur die Tatsche dass hier mehr als die Hälfte der Frauen mit Kopftuch unterwegs war, erinnerte uns dann doch wieder daran. Vielleicht ist es ja auch nur eine Anpassung an das kühlere Klima hier in den Bergen :twisted: ? Weil in Kemer muss man Kopftüucher fast mit der Lupe suchen ...
Bild

Das nächste Ziel war der Bergsee Yeşilgöl oberhalb von Gömbe, von dessen Existenz ich aus dem vorhin zitierten Reiseführer erfahren habe. Zuerst soll es laut diesem über eine Asphaltstrasse mit eher schlechtem Belag gehen ... :
Bild

... und dann noch 1.8 km auf Schotter. Nur wollte der Schotter kein Ende nehmen:
Bild

Bild

An dieser Bergwiese, bestimmt 2000m ü.d.M, hatte ich dann genug. Der türkische Autofahrer im neuen Mercedes (Bildmitte) fragte bei zwei Hirten nach und übersetzte so gut er konnte: natürlich sind wir (er übrigens auch) viel zu weit hinauf gefahren. Also wieder ein paar holprige km runter, da stand so ne winzige Hinweistafel am Strassenrand: Yeşilgöl 1 km walk :? .
Bild

Nach 15 Minuten waren wir dann wirklich am schönen Bergsee angelangt, ausser uns waren nur noch zwei weitere Touris (deutschsprachige, versteht sich :wink: ) dort oben. Nette Landschaft, leider hatte sich die Sonne zuerst hinter Wolken versteckt und als die Wolken verschwanden, ging die Sonne schon hinter dem Bergkamm runter:
Bild

Bild

Bild

Bild

Sonnenuntergang in der Bucht von Kekova, vor uns noch gut eine Stunde Autofahrt zum Hotel. Im Gegensatz zu den Hinweisen im Reiseführer, wonach man von Nachtfahrten absehen soll (u. A. wegen mangelhaft beleuchteten LKWs und PKWs), fand ich generell das Autofahren in der Türkei, inklusive Nachtfahrt, gänzlich unproblematisch. Vielleicht hat bei jedem 10. Auto ein Rücklicht nicht funktioniert, aber in Slowenien oder Kärnten ist es auch nicht anders. Gut, wenn ich auf den Autobahnen rund um Istanbul hätte fahren müssen, würde ich wahrscheinlich einen anderen Eindruck bekommen, aber hier im lykischen Hinterland ging alles problemlos :gut: :
Bild
Saison 2016/17: 49 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 5x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15701
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 71
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Tahtali (TR), 2365m, 2. 10. 2015

Beitragvon starli » 08.10.2015 - 11:22

miki hat geschrieben:Zum Thema Schneesicherheit eine Frage @Starli: in welcher Höhe befindet sich denn das Skigebiet von Saklikent? Am Tahtali wäre das brauchbare Gelände im Bereich vom Gipfel bis auf (geschätzt) 2000 m, Saklikent sieht mir auch nicht höher aus?


1900-2460m, also durchaus ähnlich?


Zurück zu restliche Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast