Kofel & Wurzen-Tour - Ovifat 9.2.15 | Abenteuer für Bekloppt

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
 
Beiträge: 2255
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Wohnort: Bochum
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Kofel & Wurzen-Tour - Ovifat 9.2.15 | Abenteuer für Bekloppt

Beitragvon Zottel » 23.08.2016 - 20:25

Kofel & Wurzen-Tour - Ovifat 9.2.15 | Abenteuer für Bekloppte

[n]: Die schrecklichen Dolomiten in den Beinen, das furchtbare Allgäu in den Füßen und (wirklich) grauenvolle Ohrwürmer der Weltcupgruppe im Kopf (und noch was anderes...) - was liegt da näher als die Alpen endlich wieder zu verlassen? Vor allem wenn man noch Urlaub hat und das Skifahren liebt? Also ab ins Auto, 800 km gen Norden gefahren, um ein Land zum skifahren zu besuchen, dessen höchster Hügel nichtmals halb so hoch liegt, wie unsere letzte Unterkunft (Hörnerhaus, 1400 m).

Homepage Ovifat

[Z]: Wer sich ernsthaft für dieses und weitere Skigebiete in Belgien interessiert, dem sei unsere Tour d'Ardenne aus 2013 empfohlen - unfassbar wie lang das schon wieder her ist. Mittlerweile kommt man in das Alter, in dem man sich selbst zitieren kann... Apropos: :biggrin:

noisi hat geschrieben:Bild
Übersichtskarte Skigebiet Ovifat.
[n]: Das Skigebiet in Ovifat ist eines der größeren in Belgien und liegt etwa 600m hoch. Es gibt drei Abfahrten, grün, blau und rot von bis zu 700m Länge zuzüglich Varianten, die von insgesamt vier Liftanlagen erschlossen werden. Allesamt Stangenschlepper, davon einer kuppelbar. Benannt sind die Lifte ganz Simpel, einfach nach dem Hersteller. Somit gibt es die Lifte Gazon I & II, Poma und Montaz. Wobei, ist Gazon überhaupt ein Hersteller oder ist einfach nur die Unterlage gemeint, die bei den wohl meist schlechten Schneeverhältnissen durchlugt?


[n]: Liftbetrieb und eine akzeptable Schneelage garantierten uns das Internet (Webcams gibts nicht) sowie die Bestätigung zweier (teils ex-) Forenkollegen, die am Vortag das Vergnügen hatten.
Zu meinem Glück zeigten sich am Morgen erste Anzeichen eines Wärmeeinbruchs. Entsprechend zeigte sich das Wetter von meiner Lieblingsseite: Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt, Sprühregen und Nebel. Dementsprechend aufgeweicht und pappig sollten sich die Pisten präsentieren - perfekt.


Bild
#1
[Z]: Schon die Anfahrt ein Traum - wer denkt hier ans Skifahren?
[n]: Ich! Ich muss Klischees pflegen!

Zottel hat geschrieben:Bild
[Z]: Kaum waren wir über die Grenze, fuhren wir in eine Nebelfront. Glücklicherweise konnten wir diese bald hinter uns lassen, sodass der Tour nichts im Wege stehen sollte [...]

#2
[Z]: Rückblick 2013: Damals starteten wir auch im Nebel :o Und Schnee lag auch keiner!

Bild
#3
[Z]: Zurück zum Februar 2015: Ein Pommeslaster - der eindeutige Beweis, dass wir in Belgien sind!

Bild
#4
[n]: Das Wetter spielt mit. "Eingang" Grüne Piste, daneben die beiden Lifte "Poma" und "Gazon" 1.
[Z]: Zuvor mussten wir uns, wie es jedermann aus den belgischen Skigebieten kennt, Liftpass und Zugangsberechtigung für das Gelände kaufen (ich glaube in Form einer eintägigen Clubmitgliedschaft?).
[n]: Puh ob das jetzt ne Clubmitgliedschaft war - keine Ahnung. Das Parken war glaube ich auch nicht kostenlos?

Bild
#5
[n]: Z auf der blauem Piste vor der wirklichen schmucken Cafeteria, dahinter das Kabelwirrwar der Bergstationen. Eine Weile dachten wir, nur der Stangenschlepper Gazon 1 würde heute in Betrieb sein. Zum Glück war dem nicht so, auch wenn es noch eine ganze Weile dauern sollte.
[Z]: Uh, damals noch im alten Outfit. Gut, dass ich mittlerweile auch auf so fesche Farben Marke T. Mueller umgestiegen bin :D
[n]: Wir sind mittlerweile zu selten zusammen unterwegs, hab das nur ganz kurz sehen können - und kann mich nicht mehr so recht erinnern :lach:
[Z]: Werde bei den nächsten Malen nicht mehr zu übersehen sein. Dann wirds für dich auch leichter mir hinterherzufahren, anstatt die falsche Pistenabzweigung zu nehmen :idea:

Bild
#6
[n]: Wir waren nicht ganz alleine im belgischen Nebel.

Bild
#7
[n]: Wenig später verschlug es uns dann auf die "Rote Piste" am Gazon 2 Lift - einer echten Klapperkiste.

Bild
#8
[n]: Hier findet sich etwas mehr Gefälle bei scheinbar guten Schneeverhältnissen. Also erstmal runter.

Bild
#9
[n]: Was von ganz oben noch ganz nett aussah, entpuppte sich im unteren Steilhang als mit Eis, Dreck und Buckeln durchsetzes Desaster. Eben das Abenteuer, das wir gesucht hatten.
[Z]: Klar, zum Skifahren waren wir gewiss nicht dort.
[n]: :lach:

Bild
#10
[Z]: Nochmal von oben: Wenn man es nicht früh genug sieht, dann gute Nacht.
[n]: Wer wie die Belgier mit Motorradhelm fährt, den schockt das nicht.

Bild
#11
[n]: Der Lifteinstieg ist ziemlich steil und bietet trotz des einfachen Stangenschleppers einen echten Kickstart. Darauf war ich beim ersten mal nicht ganz vorbereitet und konnte mich nur mit Mühe im Lift halten.

Bild
#12
[Z]: Was für geiler Liftschrott :D

Bild
#13
[n]: Hatte Z zuvor noch gelacht, hatte er wohl, trotz Vorwarnung, das gleiche Problem :lach: .
[Z]: Haha, stimmt. Hat ziemlich gezogen das Teil :?

Bild
#14
[n]: Da der Betrieb am KSSL noch auf sich warten ließ, gönnten wir uns einen Snack in der kultigen Cafeteria.

Bild
#15
[Z]: Das Foto - wie einige andere an diesem Tag - ist unglaublich schlecht geworden. Macht aber nix, Essen, Schnee und Sichtverhältnisse waren ja auch schlecht.
[n]: Schlecht + schlecht = toller Tag - komisch aber richtig.
[Z]: Immer eine Frage der (Lebens-) Einstellung :ja:

Bild
#16
[Z]: Zunächst mussten wir noch mit dem SSL Gazon I Vorlieb nehmen - gemütliche Angelegenheit :sleep: Aber wie sagte mal ein weiser Liftler: Holzstützen geben massig Bonuspunkte!
[n]: Dazu kommt noch, mein erster Stangenschlepper - Bonuspunkte ohne Ende!

Bild
#17
[n]: "Grüne" und "Blaue" Piste. Abfahrten der Kategorie Bremberg, aber darum gehts ja hier nicht. Immerhin konnte man ein paar Schwünge setzen und so die Einheimischen beeindrucken :wink:

Bild
#18
[n]: Irgendwann kam dann ein Bulli den Hügel hinab. Natürlich nicht zum präparieren, sowas macht man hier nicht, sondern um den Liftler des KSSL nach unten zu transportieren. Skifahren kann hier nämlich nicht jeder.

Bild
#19
[Z]: Dann endlich, der große Moment: Premierenfahrt mit einem KSSL, was bei manchen im Forum ja als Königsdisziplin gilt. Nun konnten wir uns also auch krönen :grinsevil:

Bild
#20
[n]: Schließlich hat sich das Warten gelohnt. Der KSSL geht endlich in Betrieb, die Premierenfahrt steht bevor - abenteuerlich, aber die Reise wert.
[Z]: Ja, aber: Verdammt unbequem wars - die Fahrt hab ich glaube ich noch die nächsten Tage gespürt.
[n]: Oh ja, war ganz sicher der Lift und Nachwirkungen vom Hörnerhaus sind ausgeschlossen.

Bild
#21
[Z]: Dem noisi steht die Begeisterung ins Gesicht geschrieben. An diesem Lift hätten wir es den ganzen Tag ausgehalten - wäre da nicht die schlecht Sicht, der schlechte Schnee, die langweilige Piste, der Hunger auf was Gescheites, die frische Erinnerung an die gerade vergangene Top-Tour in die Dolomiten gewesen oder einfach der Umstand, dass es sich bei diesem Satz um eine jener inflationär genutzten Forums-Floskeln handelt, die eigentlich gar nicht stimmen :idea:
[n]: Herrlich richtig und schön formuliert, da merkt man, dass du vom Fach bist.

Bild
#22
[Z]: Oh wie fett ist Ovifat - am Ausstieg hieß es dann Abschied nehmen von dieser grün-weißen Wiese und weiter zur nächsten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Punta Indren (3250m)
 
Beiträge: 3484
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Wohnort: an der Nordseeküste
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen-Tour - Ovifat 9.2.15 | Abenteuer für Bekl

Beitragvon noisi » 26.08.2016 - 12:50

Ach sauber, hast das auch mal endlich eingestellt.
Was ein geiler Tag :D


Zurück zu restliches Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste