Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon miki » 10.03.2016 - 21:00

24. 12. 2015

Den Beitrag will ich mal mit einem Selbstzitat beginnen. Im November 2014 habe ich geschrieben:
Schlechte Neuigkeit vom Pohorje: Die Firma ŠCP (Športni Center Pohorje), die die Seilbahnen am Pohorje seits fast 20 Jahren betrieben hat, ist seit Oktober offiziell in Konkurs.

Gute Neuigkeit vom Pohorje: Nachdem der Winterbetrieb eine Zeit lang fraglich war, wurde in dieser Woche auch offiziell bestätigt dass die Firma Marprom (sie ist im Eigentum der Gemeinde und ist u. A. auch für Mariborer Stadtbusse verantwortlich) in der kommenden Wintersaison das Skigebiet von Pohorje betreiben wird; alle massgeblichen Seiten (Bad Bank, Gemeiderat von Maribor und was weiss ich wer alles noch) haben die Papiere unterschrieben. Bereits in dieser Woche wurde mit den nötigsten Vorbereitungen begonnen (Rasen mähen, Schneeanlage klar machen, Revision der Lifte mit Aussnahme der EUB - bei der wurde die Revision bereits vorher gemacht, da eine Zeit lang auch die Möglichkeit bestanden hat, dass die Gemeinde nur die EUB übernimmt). In 3 Wochen sollen wenigstnes die Lifte die normalerweise als erste in Betrieb gehen betriebsbereit sein sowie die Schneeanlage einsatzbereit ... so wie die Wetterprognosen momentan ausschauen, wird es bis dahin eh keine Minusgrade geben :( , aber das ist schon ein anderes Thema. Auch wurde der Kartenverkauf gestartet, der Saisonpass kostet jetzt im Vorverkauf sehr günstige 250 Euro - zur Erinnerung, noch vor wenigen Jahren wollte man fast 500 Euro für den Saisonpass haben. Auf Tageskarten wird es einen 30% - Einheimischenrabatt geben (fragt mich jetzt bitte nicht ob das EU - konform ist, aber die Tiroler machen es ja bereits seit Jahren so :? ). Das 'Rettungs'modell erinnert ein wenig an Petzen, auch der Saisonkartenpreis ist exakt der gleiche.

Zwischenfazit: Skibetrieb wird es in der Saison 2014/15 am Pohorje auf jeden Fall geben, Details was und wann und wo sind noch unklar. Bolfenk wird höchstwahrscheinlich auch diese Saison nicht laufen (war bereits seit einigen Jahren nicht in Betrieb) und es laufen noch Verhandlungen mit der Leasing - Firma über die Miete für einen Teil der Schneekanonen (die anderen sind im Besitz der Firma und diese sind nicht fraglich). Die Gemeinde will die Bergbahnen vorerst 1 Jahr lang führen, in dieser Zeit hofft man einen Käufer / Investor / strategischen Parter für die Silbahnen und Hotels am Pohorje zu finden. Sehn mer mal ...

Nun, die Gemeinde führt die Bergbahnen auch in der Wintersaison 2015/16, das Konkursverfahren dauert immer noch und den Käufer / Investor / strategischen Parter hat man immer noch nicht gefunden. Dazu gab es gerade im November wieder den mittlerweile schon traditionellen Streit über die geleasten Schneekanonen mit der Folge dass gerade in der einzigen kalten Woche nur etwa 20 statt 60 - 70 Kanonen zur Verfügung standen. Nun sind die Kanonen wider auf den Pisten, nutzen aber bei Plusgraden wenig.

Seit Mitte Dezember ist ein wirklich minimales Angebot in Betrieb: SL Cojzarica sowie die kurzen Tellerschlepper Areh und Bellevue (letzterer mittlerweile wieder eingestellt). Heute habe ich kurz am Cojzarica vorbeigeschaut, damit ich im alten Jahr wenigstens einmal am Hausberg skifahren war (oder: Mikis Osttirol - Tour, Tag -1 ;D ). Da die Verbindungen (Skiwege) noch geschlossen sind, fährt man mit dem Auto auf einer guten Forststrasse zur Bergstation des Doppelschleppers:
Bild

Die einzige offene Piste am Cojzarica war in überraschend gutem Zustand, ohne braune Flecken oder Steine, gut gewalzt, natürlich dass sie hart war, aber wenigstens solange es noch frische Raupenspuren gab, war sie nicht eisig:
Bild

Musste sein :wink: :
Bild

Bild

Die Lifttrasse ist an manchen Stellen ein wenig braun, aber auch steinfrei. Kein Vergleich mit der Petzen vor 2 Wochen:
Bild

Bild

Am Heimweg habe ich noch ein Foto vom SL Areh gemacht:
Bild

Fazit: minimales Angebot, aber wenigstens das was beschneit wurde, ist in gutem Zustand. Trotzdem hoffe ich dass bald wieder beschneit werden kann, z. Z. sieht es ja gar nicht so schlecht aus ...
Zuletzt geändert von miki am 17.03.2016 - 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 10. 3.)

Beitragvon miki » 10.03.2016 - 21:01

21. 1. 2016

Heute habe ich mir bei sonnigem und nur noch mässig kaltem Wetter den Vormittag frei genommen um mal am Hausberg vorbeizuschauen. Das Angebot am Pohorje ist in diesem Winter erwartungsgemäss mehr als bescheiden. Wie ich bereits im ersten Beitrag geschrieben habe, konnten Anfang Dezember in der ersten kalten Woche nur Cojzarica und 2 Babylifte geöffnet werden. In der zweiten Kältewelle zu Neujahr wurden Sleme und Ruška (sowie die Skiwege Ruška - Cojzarica und umgekehrt) in Betrieb genommen, die Talabfahrt wurde fast fertig (OK, m. E. könnte man sie bereits Anfang Januar öffnen, wenn man es gewollt hätte, da bin ich zu Weihnachten in Osttirol auf schmaleren Schneestreifen gefahren), aber man wollte sie noch nicht öffnen, da danach ja das Tauwetter kam. Am vergangenem Samstag wurden dann die Talabfahrt (inkl. 4SB Poštela) und die 6KSB Pisker in Betrieb genommen und die ganze Woche konnte ich nun die Lichterkette von den vielen laufenden Schneekanonen beobachten :P , heute konnte ich es nicht mehr aushalten und war bei Betreibsbeginn um 8:45 bereits in der Gondel und 10 Minuten später an der Bergstation angelangt:
Bild

Zum ersten Mal in der Saison auf der flachen Sleme - Piste, mann kann es aber gut laufen lassen (nur stehenbleiben sollte man zwischendurch nicht):
Bild

Am Habakuk runter, Maschinenschnee vom besten, an etlichen Stellen wurde in der Nacht noch beschneit ... :
Bild

Bild

Einige wenige Kanonen liefen auch noch tagsüber:
Bild

Um 9 war die 4SB Poštela wegen einem kleineren Defekt noch nicht in Betrieb, also ging es zuerst mal ins Tal. Heuer hat man wieder die rote Weltcup - Piste beschneit und nicht die flache blaue 'Čopka' zur Gondel:
Bild

Bild

Erster Eindruck: eine der besten Pisten die ich in dieser Saison gefahren bin! Perfekter Schnee, bis Talstation Poštela fast so weich wie natürlicher Pulverschnee, weiter ins Tal dann eher so wie man es von Kunstschneepisten gewohnt ist: hart, aber griffig. Keine Eisplatte, kein Stein, kein Dreck. Die Entscheidung, meine neuen Slalom - Carver zu nehmen (mit diesen bin ich in dieser Saison bisher ausschliesslich am Mölltaler gefahren), war goldrichtig:
Bild

Vom Ende der Piste muss man zur Talstation der Gondel leider etwa 250 m gehen, ein paar mal pro Tag tu ich mit das schon am, dazwischen bin ich aber oben zwischendurch auch mit den beiden Sesselbahnen gefahren, Sleme ... :
Bild

Bild

... und Poštela. Unter dieser wird momentan (mit dem letzten vorhandenem Wasser) noch die zweite Piste beschneit, damit man während der weltcupbedingten Sperre eine alternative Abfahrt zur 4SB bieten kann:
Bild

Bild

Bild

Um 11 habe ich dann Schluss gemacht, hatte noch genug zu arbeiten heute, Fotos der letzten Abfahrt:
Bild

Bild

Zufälligerweise habe ich die offizielle FIS - Schneekontrolle bei der Arbeit erwischt (und nach Erwarten waren die Herren zufrieden, so viel Schnee hatte es entlang der Weltcup - Piste am Pohorje schon lange nicht mehr):
Bild

Fazit: das sieht schon eher nach Skifahren aus als das rumrutschen auf Cojzarica vor Weihnachten. Leider wird gerade jetzt, als sich das Angebot endlich sehen lassen kann, mit den Vorbereitungen für den Weltcup begonnen, sprich Pistensperren + zerstören vom schönen Schnee mit Balken :( . Man kann eben nicht alles haben ...
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 10. 3.)

Beitragvon miki » 10.03.2016 - 21:02

4. 2. 2016

Heute habe ich mir zur Abwechslung mal den Nachmittag frei genommen und am Hausbrg vorbeigeschaut. Wenn ich keine Verpflichtungen hätte, würde ich zwar lieber am Vormittag hinauffahren, aber am Ende hat es sich herausgestellt dass heute ausnahmsweise der Nachmittag die bessere Zeit zum Skifahren war.

Auffahrt mit der EUB. Die Kanonen die entlang der blauen Talabfahrt zwar schön aufgereiht stehen, hat man heuer wohl umsonst aufgestellt. Als es kalt war, gab es kein Wasser und nun gibts wasser aber keine Minusgrade und dazu ist es eh schon zu spät ... schade. Der kleine Schneefleck am Übungsgelände, wo man im Dezember mit 1 Kanone beschneit hat, hält btw. immer noch, am Nachmittag war dann auch das Förderband in Betrieb:
Bild

Am Gipfel sieht es nun ein wenig nach Winter aus. Statt den vorhergesagten 30 cm sind es 10 - 15 cm Neuschnee geworden und statt einer SFG bis in die Täler (hatte der slowenische Meteorologe noch gestern Nachmittag vorhergesagt) schneite es bis auf etwa 550 m herunter. Aber immerhin eine Spur von Winterfeeling:
Bild

Bild

Bild

Talabfahrt zu Mittag: hart, aber leer und gut gewalzt. Mit guten Kanten wäre es ein Hochgenuss, leider habe ich das gute Paar Skier in Kärnten 'geparkt' und mit den älteren war es eher eine Rutschpartie :x :
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach fast 3 Jahren wieder auf der DSB Radvanje (13/14 kein Betrieb weil die Piste nicht beschneit war und 14/15 war die Piste zwar ein paar Wochen lang offen, aber die DSB hatte keine Betriebserlaubnis, also musste man nach jeder Abfahrt die 200 m zur EUB gehen):
Bild

Blick von der 4SB Poštela, endlich weiss, wenn auch nur symbolisch ... :
Bild

... unter der DSB Poštela haben einige sogar ein Paar Spuren im 'Tiefschnee' gezogen::
Bild

Die Piste unter der 4SB Poštela ist nun auch offen, etwas sparsamer bescnhneit als die Weltcuppiste, da und dort schon ein paar braune Flecken, generell aber noch OK:
Bild

Bild

Bild

Gegen halb eins begannen die sonnigsten Abschnitte dann langsam aufzufirnen, dann begann endlich das richtige Skifahren (ab hier dann keine Zeit für Fotos) :
Bild

Halb drei, die Talabfahrt nun fast perfekt mit 1 cm Firn auf harter Unterlage:
Bild

Um drei sind dann die Pisten jetzt Anfang Februar wieder schattig und ich hatte genug. Vieles hätte besser sein können am Pohorje, aber auch mit dem vorhandenen Angebot habe ich wieder einen netten Nachmittag am Hausberg verbracht!
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 10. 3.)

Beitragvon miki » 10.03.2016 - 22:10

10. 3. 2016

Von meinem erst vierten Skitag am Pohorje gibts endlich einen etwas längeren Bericht, weil es endlich was zu berichten gibt. Gute Nachricht: die Niederschäge Ende Februar und in den ersten Tagen März haben am Pohorje oberhalb etwa 900 m einiges an Neuschnee gebracht, und am vergangenen Samstag konnte endlich der Naturschneeberich (Stolp - Videc - Partizanka, inkl. Skiwege) in Betrieb genommen werden. Ich kann mich nicht erinnern ob es schon mal passiert ist, dass die genannten Lifte und Pisten an einem 5. März zum ersten Mal in der Saison geöffnet wären. Es gab schon Jahre wo dieser Bereich keinen einzigen Tag offen war, und auch heuer hatte es stark danach ausgesehen.

Schlechte Nachricht: die Talabfahrt ist leider bereits wieder geschlossen, ich glaube seit der letzten Februar - Woche. Während es am Berg in den vergangenen 2 Wochen die meiste Zeit schneite, blieb es in Maribor meistens bei Regen / Schneeregen / Schneematsch der nach 2 Tagen wieder weg war, die Talabfahrt konnte man mit dem wenigen Maschinenschnee der in den zwei kurzen Kälteperioden Ende Dezember und Mitte Januar produziert werden konnte, nicht 'am Leben erhalten'. Nicht dass man schlecht beschneit hätte, es gab einfach zu wenig Schneifenster - man konnte zwar die 30 oder 35 cm Grundbeschneiung machen, aber keine Depots für schlechte Zeiten.

Ich war bereits einige Minuten vor Betriebsbeginn an der Talstation, deshalb hatte ich Zeit für ein frühlingshaftes Foto von der blauen Talabfahrt, die heuer keinen einzigen Tag offen war:
Bild

Am Berg war es hingegen ein paar Minuten vor 9 noch tiefwinterlich, sonnig, knapp unter Null, genial. Zum Einschwingen zuerst zwei Fahrten auf der blauen Sleme - Piste, immerhin war ich an diesem Tag der erste auf dieser Piste und am Lift :P :
Bild

Bild

Bild

Hat sie jemand vermisst? DSB Stolp, in der vergangenen Saison ausser Betrieb (angeblich keine Betriebserlaubnis), wurde im Herbst einer etwas gründlicheren Revision unterzogen und läuft wieder:
Bild

Erstes Highlight des Tages war die rote Piste am SL Videc: perfekt gewalzter, harter aber (gerade noch) nicht eisiger Naturschnee, besser gehts kaum. Leider an der Talstation eine ordentliche Warteschlange, sowas bin ich vom Pohorje gar nicht mehr gewohnt:
Bild

Bild

Skiweg Videc - Partizanka, am Morgen mit gefrorenem Schnee ging es mit minimalen Anschieben:
Bild

Partizanka, ebenfalls genial zu fahren, und genau so wie am Videc kein einziger Stein oder Gemüse auf der Piste. Dabei gibt es ja gar nicht so viel Schnee (50 - 60 cm), bei wesentlich mehr Schnee habe ich hier schon Steine gesehen, nur war es heuer so dass der Schnee in mehreren Runden fiel, dazwischen ein wenig taute und dann wieder fror, so dass er sich gut setzen (und frieren) konnte noch bevor die Lifte in Betrieb genommen wurden. Ach ja, es läuft nur ein Schlepper, der andere ist nicht mal aufgebügelt :?: :
Bild

Bild

Die meiste Zeit verbrachte ich dann natürlich wieder am Pisker, weil die SL nerven mit der zeit schon ein wenig. Grenzgenial, der Schnee begann um 11 gerade eine Spur aufzufirnen, und dank Nordlage der Piste scheint einem bei der Auffahrt die Sonne genau ins Gesicht 8) :
Bild

Die Piste links vom Schlepper ist die auf der ich im Dezember die Saison am Pohorje gestartet habe (siehe ersten Bericht vom 24. 12.), die ist durchgehend beschneit. Die breitere zwischen dem Schlepper und der 6KSB wurde heuer zwar auch tlw. bescheit, aber erst als noch etwas Naturschnee dazugekommen ist, konnte sie im Februar geöffnet werden. Heute waren beide gleich gut. Ach so, von den Cojzarica - Doppelschleppern läuft schon die ganze Saison auch nur der KSSL. Seit Ende Januar wo die 6KSB in Betreib ist, vermisst den zweiten Schlepper zwar keiner, über Weihnachten als die KSB wegen Schneemangel nicht laufen konnte, gab es am einzigen Schlepper hingegen fast Mord- und Totschlag (so wurde mir wenigstens erzählt) :
Bild

Bild

Bild

Der Vollständigkeit halber eine Fahrt am SL Žigart ... :
Bild

... sowie eine Wiederholungsfahrt am Ruška, die man sowieso am Hin - und am Rückweg je einmal nehmen muss. Auch hier - erraten: nur einer von den beiden Schleppern aufgebügelt:
Bild

Dass ich am Ende des Tages nicht in die Gondel eingestiegen und ins Tal gefahren bin, könnt ihr euch bestimmt denken. Unsportlich, bis auf die unteren 100 HM ist die Talabfahrt noch fahrbar. Obwohl, der Schnee war vor allem oben grausam, kein alter, zig - mal gewalzter und abgefahrener Restschnee, sondern pappiger Neuschnee der gefallen ist nachdem die Piste bereits gesperrt war und danach nicht mehr gewalzt wurde. Zum runterkommen ging es, Genuss wars keiner :? :
Bild

Bild

Das schmutzige unter dem Neuschnee ist erst der alte Restschnee, der war dann gut:
Bild

Bild

Leider musste man gerade dort wo die Piste am steilsten ist, abschnallen und etwa 50 m laufen. Generell macht mir das wenig aus - bei Restschnee rechnet man ja damit, aber hier war es mir fast schon zu steil ... deshalb ist mir lieber wenn ich solche Restschneeabfahrten auf der blauen Talabfahrt mache (was heuer ja nicht geht), dort geht runtergehen wesentlich besser:
Bild

Erst hier, auf den letzten 100 HM, gibt es den richtigen Frühjahrs - Restschnee ohne den nervigen pappigen Neuschnee, da hat es dann echt Spass gemacht. Unten musste ich noch einmal vorsichtig ein paar Meter übers Gras stapfen (war zu faul zum Abschnallen), generall reicht der Schnee aber gerade noch bis zur Talstation der DSB:
Bild

Fazit: nach langer Zeit wieder mal ein genialer Tag am Hausberg (den Zustand der geschlossenen Talabfahrt darf ich ja nicht bewerten, das wäre unfair). Die Talabfahrt werde ich mit in dieser Saison wahrscheinlich nicht mehr antun, oben soll es noch ein paar Wochen gehen.
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 10. 3.)

Beitragvon miki » 17.03.2016 - 20:58

17. 3. 2016

Der heutige Bericht wird wirklich eher kurz ausfallen, ich hatte leider nur von Betriebsbeginn (seit Mitte März auf 8:30 vorverlegt) bis 11 Uhr Zeit zum Skifahren. Deshalb bin ich gleich zur Talstation der 6KSB Pisker hinaufgefahren und blieb auch die ganze Zeit dort (6KSB Pisker + SL Cojzarica).

Die Auffahrt in winterlichen Verhältnissen, am Di und Mi sind am Pohorje wieder gut 10 cm Neuschnee gefallen, mit niedriger SFG (etwa 500m, ein paar Schnesschauer haben es am Dienstag sogar bis runter nach MB geschafft):
Bild

Oben angekommen ... ganz schlimmer Anblick, die Piste war ja nicht einmal in voller Breite gewalzt :wink: :
Bild

Auffahrt mit der KSB, wie es sich für einen 17. März auf knapp 1000 m gehört, gibts nur noch Schneereste ... :
Bild

Bild

Und ausserhalb ist natürlich alles grün:
Bild

Präpariert war natürlich auch wieder nichts :biggrin: :
Bild

Auffahrt mit dem klapprigen KSSL:
Bild

Und immer die selben Pisten, dazu ein wenig Powder auf griffig - harter Unterlage, laaangweilig :muede: :
Bild

Bild

Die Lifte sollen (inoffiziell) noch bis 3. April in Betrieb bleiben, evtl. dass ich es bis dahin noch einmal hinauf schaffe ... sehn mer mal.
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Benutzeravatar
B-S-G
Feldberg (1493m)
 
Beiträge: 1790
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Wohnort: Westerwald
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon B-S-G » 17.03.2016 - 21:07

Bevor hier in diesem Topic niemand einen Kommentar abgibt ;)
Vielen Dank für die regelmäßige Berichterstattung, miki. Gerade die letzten Bilder sahen schon lecker aus ;D

Benutzeravatar
hook
Vogelsberg (520m)
 
Beiträge: 541
Registriert: 01.02.2011 - 16:35
Wohnort: Im Herzen Westfalens
Skitage 15/16: 16
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon hook » 18.03.2016 - 11:18

So einen Hausberg zum drüber Meckern hätte ich auch gerne ;-).
Skitage 2016/17:
26.01-31.01.17 6 Tage Catski, Popova Sapka, Sar Planina, Mazedonien
geplant:
18.03-25.03.17 8 Tage La Villa, Alta Badia, Dolomiten, Südtirol

Videos auf vimeo

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

marius293
Massada (5m)
 
Beiträge: 82
Registriert: 22.01.2008 - 21:29
Wohnort: Dresden
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon marius293 » 18.03.2016 - 20:28

Schaut lecker aus :D

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon miki » 03.04.2016 - 19:34

3. 4. 2016

Heute war letzter Betriebstag am Pohorje, da ist es für mich fast schon Pflicht am Hausberg vorbeizuschauen. Ab dem 1. April, also am Freitag, gestern und heute, konnte man die Anlagen mit allen Saisonkarten benutzen, also auch mit solchen die sonst nur an Arbeitstagen oder (wie in meinem Fall) an bestimmten Wochentagen gültig waren.

Die Piste an der 6KSB hat leider am Donnerstag den Kampf gegen die Hitze verloren, also blieben für die letzten 3 Tage nur die Schlepper Cojzarica, Žigart, Ruška und Areh mit je einer Piste + Verbindungswegen in Betrieb. Ohne allzugrosse Erwartungen war ich heute um halb neun auf Cojzarica:
Bild

Die östliche Piste (auf der ich am 24. Dezember auch die Saison begonnen habe, siehe ersten Bericht in diesem Topic) war am Morgen ganz gut zu fahren, tlw. noch gefroren, schnell aber zunehmend firnig/sulzig:
Bild

Bild

Die westliche Piste ist offiziel geschlossen und war auch nicht frisch gewalzt, ein paarmal bin ich sie trotzdem gefahren, ging noch ganz gut:
Bild

Bild

Da mir die Wartezeiten auf Cojzarica etwas zu lang wurden (nein, kein Spass, gegen halb zehn mussten wir auch mal 5 Minuten am Lift warten), bin ich weiter zum SL Žigart, der Lift ist zwar lahm und die beiden offenen Pisten flach, sie waren aber ganz leer mit fast jungfräulichen Sulz, bei solchen Bedingungen muss man doch ein paar Fahrten machen :P :
Bild

Bild

Bild

Und noch zur Ruška, die Piste hier ist etwas schattiger aus die auf Cojzarica und hält normalerweise bei solchen Bedingungen ein wenig länger:
Bild

Bild

Auf den letzten 100 m wird der Schneestreifen dann etwas schmal, Gras, Steine oder Dreck gab es auf den geöffneten Pisten aber nirgends:
Bild

Bei nur 4 offenen Liften muss man doch am letzten Tag alle fahren, oder? Also noch eine Fahrt am Tellerschlepper Areh, im gegensatz zum Žigart, wo die Pisten zwar auch flach sind, aber doch Spass gemacht haben, konnte man hier in tiefen Sulz nur noch geradeaus fahren:
Bild

Die blaue Piste die von der Talstation Areh weiter entweder zur Talstation Ruška oder über einen Ziehweg zur Talstation Partizanka führt, ist auch schon tlw. aper und geschlossen:
Bild

Das wars also mit der Saison 2015/16 am Pohorje. Aus die Maus. Mit 6 Skitagen war es für mich eine etwas unterdurschnittliche Saison am Hausberg, ich habe mit mindestens 10 gerechnet. Schuld war vor allem der extrem schlechte Saisonbeginn, mit nur 1 offenen Piste am Cojzarica hatte ich im Dezember / Anfang Januar kaum Lust hinaufzufahren. Erst ab Mitte Januar gab es mit Pisker und Talabfahrt nach Maribor ein halbwegs annehmbares Angebot und den ersten richtigen Naturschnee gab es erst Anfang März, aber zu dem Zeitpunkt waren die Talabfahten bereits wieder gesperrt. Ob sich die Saisonkarte (119 Euro, gültig jeweils Mo, Mi und Do) gelohnt hat? Naja, gerade knapp. Aber ohne sie wäre ich bestimmt nicht mal 6x in der Saison oben. Falls es kommendes Jahr wieder ein solches Angebot gibt, werde ich mir eine solche Karte wieder kaufen ... oder, falls mich die Österreicher auch im kommenden Herbst weiterhin mit den uniformierten Verkehrsbehinderen an der Grenze beleidigen, kann es gut sein dass ich evtl. kommende Saison statt Topskipass Kärnten - Osttirol sogar die 'richtige' Saisonkarte für Pohorje kaufe ... sehn mer mal :? .
Bild
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15710
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon starli » 04.04.2016 - 11:39

Gibt's egtl. noch irgendwo auf der Welt so eine kuriose Saisonkarte? :)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Matterhorn (4478m)
 
Beiträge: 4806
Registriert: 23.07.2002 - 13:21
Wohnort: Maribor, Slowenien
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon miki » 06.04.2016 - 15:30

Gute Frage, Starli. Du meinst da wohl dass die Karte nur an 3 Wochentagen gültig ist? Weil, Saisonkarten die nur von Mo bis Fr gültig sind, oder nur ausserhalb der Hauptsaison, gibt es auch in manchen anderen Skigebieten (spontan fällt mir da das spanische Sierra Nevada ein, die haben so eine Saisonpass mit dem mann ausserhalb der Wochenenden, einer Woche zu Weihnachten und einer Woche im Februar fahren kann). Auch manche slowenische Skigebiete bieten relativ günstige Mo - Fr Saisonkarten an. Aber 'meine' Karte war wirkich 3 Tage pro Woche (im konkreten Fall Mo, Di und Do) für Skifahren am Tag und einmal pro Woche (ich glaube es war mittwochs) für Nachtski gültig, da kenne ich jedenfalls nichts ähnliches :nixweiss: . Diese Karte ist auch nicht im freien Verkauf und ist deshalb nicht auf der HP von Pohorje zu finden, die können nur Abonnenten der Tageszeitung' Večer' kaufen. Sowas gibt es nun seit 3 oder 4 Jahren, im ersten Jahr war die Karte jeweils nur donnerstags gültig, dann waren es bereits 2 Tage und 2015/16 zum ersten Mal 3 Tage. Wie es im kommenden Herbst sein wird, steht noch in den Sternen, solange alle Konkursverfahren noch nicht abgeschlossen sind, ist jede langfristige Planung am Pohorje - inkl. bitter nötige Investitionen in eine Modernisierung der Beschneiungsanlage - leider Mission Impossible :( ...
Saison 2016/17: 48 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, 6x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Turrach, Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, Nassfeld, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15710
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Pohorje (SLO), Sammeltopic 2015/16 (Update: 17. 3.)

Beitragvon starli » 07.04.2016 - 11:15

^ Ahja stimmt, da war ja noch 'was mit der Zeitung - den Teil hatte ich vergessen..

Aber dass das Konkursverfahren immer noch läuft ...


Zurück zu restliches Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste