Rumänien: Parâng, 17.3.2015 // Speziell & Alt {BTK2015.18}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15711
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 71
Ski: ja
Snowboard: nein

Rumänien: Parâng, 17.3.2015 // Speziell & Alt {BTK2015.18}

Beitragvon starli » 18.06.2015 - 11:03

Di, 17.3.2015 - Tag 18, Parang, km 11.730 (∆ 760 km)

Da ich ja erst um 2 Uhr ins Bett kam, kam ich erst um 8:15 Uhr aus dem Haus, wie gesagt, auf's Frühstück zeitmäßig verzichtet und dafür günstiger gewohnt. Die Fahrt nach Petroschani verlief beinahe problemlos, denn an einer Stelle schien es, als sei die Straße gesperrt - mit einem riesigen Umweg. Ich ließ mich nicht irritieren und an der Einfahrt zum Jiu-Tal war die Straße nun doch nicht gesperrt.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, es sind wieder etwas über 100 - wer weiß, wann man solche schönen alten Lifte nochmal zu Gesicht bekommt!)

Bild
W) Parang
-> und Fahrt bis nach Budapest

Bild
^ 67 / Zwischen Drobeta und Malovat. Es gibt sie noch, die rumänischen Pferdefuhrwerke.

Bild
^ 67 / Zwischen Drobeta und Malovat. Es gibt sie noch, die leichten Mädchen am rumänischen Straßenrand. Ok, jetzt am Morgen wird diese hier wohl doch eher auf eine Mitfahrgelegenheit zu einer richtigen Arbeit warten. Aber nachmittags, auf der E-Straße, sah das anders aus.

Bild
^ 67 / Rascolesti

Bild
^ 67 / bei Plostina

Bild
^ Târgu Jiu

Bild
^ Târgu Jiu / gestauter Fluss Jiu mit den Karpaten im Hintergrund

Bild
^ 66 / Schild nach Transalpina. Evtl. ist das hier die richtige Zufahrt ins Skigebiet? Von Petrosani aus war die Straße vor 2 Jahren ja zu vergessen. Hinten, das gelbe Schild, zeigte ein Sperr-Schild auf meiner Route! Autsch.

Bild
^ 66 / Târgu Jiu-Petroschani

Bild
^ 66 / Târgu Jiu-Petroschani. Auf diesem Schild war zum Glück das Gesperrt-Zeichen durchgestrichen

Bild
^ 66 / Târgu Jiu-Petroschani.

Bild
^ 66 / Târgu Jiu-Petroschani

Bild
^ 66 / Târgu Jiu-Petroschani

In Parang angekommen lief die DSB. Ich trotzdem erst mal hin (vor dem Skischuhanziehen) und gefragt, ob man skifahren könne. Er wackelt mit den Fingern, im Prinzip wohl erst bei mehreren Leuten. Ob SL oben in Betrieb seien, da antwortete er mit 4. Ja was, 4 vorhanden, 4 in Betrieb oder 4 Skifahrer oben, keine Ahnung. Die sprachliche Verständigung verlief schlecht. Die Bedienung in der Bar sprach spanisch-italienisch und war für mich auch nicht wirklich besser zu verstehen. Aber ich solle ne Stunde warten. Na Danke.

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Parang (4KSB)

Bild
^ Blick ins Skigebiet von Parang (DSB); die rechte Abfahrt (Steilhang, Wald) hatte bereits zu wenig Schnee.

Bild
^ Talstation DSB. Die Kasse ist aber nicht unten, sondern oben das Kleine direkt am Einstieg

Bin dann wieder abgefahren, durch Petrosani, weiter zur Gondelbahn Straja gefahren, das war vor 2 Jahren ja auch nur eingeschränkt offen. Aber heute war gleich gar nix - die EUB lief nicht. Wird wohl auch die Gipfel-SB nicht fahren. Also müsste man mit dem Auto zu den SL rauffahren und vielleicht hätte man Glück und es wäre mehr als nur einer in Betrieb. Näh, macht auch keinen Sinn.

Also wieder zurück nach Parang und dort gesagt, dass ich für die 10 Leute Minimum zahlen würde. Wären 100,- RON (ca. 22,- €) - ich will hier fahren. Und nicht noch einen skilosen Tag haben. Ich solle 15 min warten. Tat ich, aber es tat sich nix. Dann kam noch ein dritter Bediensteter, dem ich das auch so sagte, wobei er dann was von 8 Leuten sagte und dann wieder weg ging.

Irgendwann kam ich dann etwas genervt nochmal in die Bar und meinte, worauf wir jetzt denn warten würden, ich zahl für die restlichen Leute und wedelte mit zwei 50ern, damit sie es kapieren. Gemütlich standen die Leutchen auf und die Kassiererin und der Liftwart schlichen hinauf. Zu der Zeit kamen auch 3 Snowboarder die Talabfahrt runter. Wann sind die denn rauf? Und nur zu dritt? Leider fuhren die nicht nochmal. Schlussendlich musste ich dann doch nur 50,- Lei zahlen. Na, das hätte ich 1,5 Stunden früher auch schon haben können!

Oben an der Bergstation waren ebenfalls 3 Leutchen da (1 wär's ja zu langweilig bei so wenig Gästen) und die SL waren allesamt geschlossen. Sehr, sehr schade, denn das wären echte Nostalgie-Perlen!

Dass man hier neben der DSB eine 4KSB geplant hatte, wusste ich, die ist schon länger auf dem Plan. Überrascht war ich, als ich mit der DSB hinauf fuhr und die 4KSB schon stand. Und sie lief! Als ich im Zuge der Nacharbeiten daheim nachgeschaut hatte, musste ich erstaunt feststellen, dass die 4KSB bereits Ende November 2014 eingeweiht wurde - soll das heißen, sie wäre heute vielleicht in Betrieb gewesen und ich hätte zur Mittelstation abfahren können?? Damit hätte ich nie und nimmer gerechnet, für mich sah das nach Testbetrieb und Arbeiten aus, weil 1. mit voller Geschwindigkeit und 2. keine Abfahrten abgesteckt oder präpariert waren, 3. die Sessel teilweise runtergeklappt waren und 4. die 4KSB ohne Leute ja wohl nicht in Betrieb wäre, siehe Theater an der DSB, oder?! Wichtige Info: Die DSB soll vorerst wohl weiterhin bestehen bleiben.

Wieder an der Talstation der DSB bat ich um eine zweite Fahrt, was mir nach einiger (interner) Diskussion genehmigt wurde und für die ich dann ebenfalls 50,- Lei zahlte. Als ich rauffuhr kamen mir nebenei einige Leute entgegen, darunter die Bediensteten an der Bergstation, wie's mir schien, jedenfalls musste ich an der Bergstation alleinig aussteigen, ohne dass der Lift anhielt oder mir geholfen wurde - was mit den hinten deponierten Skiern auch erst mal geschafft werden musste :) Als ich später wieder im Tal war, fuhren aber sogar nochmal 2 Snowboarder rauf. Nein, das muss man alles nicht verstehen. Die ca. 22,- € für die 2 Fahrten waren es aber auf jeden Fall wert.

Bild
^ Pistenplan, vor 2 Jahren fotografiert, war aber noch genauso an der Talstation.

Bild
^ GPS-Track, Gelb die von mir heute gefahrene Strecke, Türkis die neue 4KSB, Blau die neu modellierten Pistenabschnitte (die auf die nächste neue SB hindeuten), Rot die heute geschlossenen bzw. aufgelassenen Lifte (ohne Gewähr auf Vollständigkeit)

Bild
^ Die rumänische Fahne links erklärt auch gleich den Grund für die Farbgebung vieler rumänischer Lifte in Blau-Gelb-Rot ...

Bild
^ Schilder in der Talstation DSB

Bild
^ Techn. Daten der DSB. Baujahr 1973, 1.5 m/s, bescheidene 200 ph, 2.400m Länge, 600 hm

Bild
^ Talstation DSB

Bild
^ Ende der blauen Talabfahrt, die ging also noch bis fast zum Schluss zu fahren.

Bild
^ Hinter mir fuhr ein Bediensteter, der sich dann in die Mittelstation setzte - mir hat aber niemand gesagt, dass ich zur Mittelstation abfahren dürfe, also blieb er da umsonst sitzen.

Bild
^ DSB

Bild
^ DSB Stütze 3

Bild
^ DSB

Bild
^ Rustikaler DSB-Sessel mit mittiger Stange und Holzlatten.

Bild
^ DSB

Bild
^ DSB Stütze 6

Bild
^ Blick rüber zur einseitigen Mittelstation der neuen 4KSB.

Bild
^ Als Einzelfahrer muss man sich links hinsetzen, außerdem wird der Ski hinterm Hintern verstaut (hab ich auch noch nie gesehen, stört etwas, dafür hat man die Hände frei)

Bild
^ Detailaufnahme DSB-Sessel

Bild
^ DSB, links die Häuser, da ist das Hotel mit der Talstation der neuen 4KSB. Eine Abfahrt zur Talstation der 4KSB ist nicht vorhanden und topographisch auch gar nicht möglich! Allerdings ist ja noch eine Zubringer-EUB aus Petrosani geplant. Soll die nun zur Talstation der 4KSB gehen? Wäre ja für die Talfahrt ziemlich bescheurt dann.

Bild
^ DSB Stütze 8. Hier war wohl früher mal ein zusätzlicher Liftwärter / Streckenposten

Bild
^ DSB-Stütze im Detail (in den rumänischen Nationalfarben)

Bild
^ DSB, mittlerer Teil; und 4KSB

Bild
^ DSB, unten im Tal Petrosani/Petroschani, von dort will man eine EUB vmtl. zur 4KSB Talstation (?) bauen

Bild
^ Talpano richtung Vulkan / Lupeni (Skigebiet Straja wäre dann irgendwo links)

Bild
^ DSB / Villa Parang

Bild
^ 4KSB und SL Saivane

Bild
^ Bergstation SL Saivane

Bild
^ DSB Stütze 13

Bild
^ DSB Kreuzung 4KSB und Wartungskorb DSB

Bild
^ 4KSB Bergstation und DSB Mittelstation. In der DSB fährt außerdem gerade ein Snowboarder bergwärts

Bild
^ DSB Mittelstation

Bild
^ DSB Mittelstation

Bild
^ DSB Mittelstation / Um bergwärts zu fahren, muss man tatsächlich auf der Plattform die Talfahrbahn queren und - einem Bild im Internet nach - sich mittig zwischen den Fahrspuren (!) anstellen und auf den Sessel warten.

Bild
^ DSB Mittelstation und 4KSB

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ Cabana Telescaun

Bild
^ DSB Bergstation mit Stütze 20

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ DSB Bergstation / nochmal ein techn. Datenschild - und das Ausgangsschild extra für Krisu mitfotografiert :)

Bild
^ DSB Bergstation / oberer Hang. Laut eines alten Projektes hätte die 4KSB egtl. auch bis hier rauf führen sollen....

Bild
^ DSB Bergstation / Die Treppe ins Obergeschoss hat auch kaum noch Stufen :)

Bild
^ Hang hinter der DSB-Bergstation richtung Gipfel

Bild
^ Oberer SL

Bild
^ Oberer SL - Talstation

Bild
^ Oberer SL - Strecke und Bergstation

Bild
^ Oberer SL

Bild
^ Oberer SL

Bild
^ Blick richtung Bergstation DSB, die in Bildmitte hinter den Häusern wäre

Bild
^ SL Europarang Bergstation

Bild
^ SL Europarang, die Gehänge sind mit Swoboda angeschrieben

Bild
^ SL Europarang Bergstation

Bild
^ SL Europarang Bergstation

Bild
^ SL Europarang Talstation; links der Skiweg führt dann zur Talabfahrt (blaue Abfahrt 1)

Bild
^ SL Europarang Talstation

Bild
^ SL Europarang, techn. Daten

Bild
^ SL Europarang, wieder an der Bergstation, Blick Trasse talwärts - und links ist ein stillgelegter SL (noch weiter links, hinter den Bäumen, wäre die DSB)

Bild
^ Ex-SL Bergstation. Dessen Talstation liegt an der Bergstation der 4KSB. Ich frag mich, ob der Motor schon immer so ungewöhnlich tief stand oder ob der mal oben war?!

Bild
^ Ex-SL Antrieb

Bild
^ Ex-SL

Bild
^ Ex-SL

Bild
^ Ex-SL. Interessante Seilrollenwippe.

Bild
^ Ex-SL Trasse

Bild
^ Ex-SL und hä?? Keine Ahnung was da für ein Seil quer läuft - das rechts schaut aus wie ein Aufleger für ein Tragseil einer Materialseilbahn?!

Bild
^ Ex-SL Talstation mit der 4KSB links

Bild
^ Schwarze Abfahrt B (1)

Bild
^ Schwarze Abfahrt B (1) am linken SL. In Bildmitte ....

Bild
^ ... noch irgendwelche komischen , nicht sehr hohen Stützen eines vielleicht weiteren, ehemaligen SL?

Bild
^ Linker SL

Bild
^ Linker SL, Trasse und eine Abfahrtsvariante (nicht im Plan)

Bild
^ Linker SL, Bergstation. Jaaa, ich weiß, es war sträflich, da nicht raufgelaufen zu sein. Ich kam nicht auf die Idee.

Bild
^ Schwarze Abfahrt B (1)

Bild
^ Schwarze Abfahrt B (1), ab hier beschneit

Bild
^ Schwarze Abfahrt B (1), rechts die in Rumänien noch häufig üblichen "RTL-farbigen" Wimpel am Pistenrand, weiter unten dann die neumodischen roten Fangzäune. Na, was ist schöner?!

Bild
^ Linker SL, Trasse. WAHHH! Geiler Lift. So schade, dass der heute nicht in Betrieb ist :-(

Bild
^ Linker SL

Bild
^ Linker SL und die blaue Talabfahrt

Bild
^ Linker SL Talstation

Bild
^ Linker SL Talstation

Bild
^ Dass der linke SL zweierlei Gehänge hat, hab ich erst daheim auf den Bildern gemerkt. Hier die Nr. 62

Bild
^ ... und hier die Nr. 63, eine andere Bauart

Bild
^ .. die Nr. 63 ist ein altes Leitnergehänge.

Bild
^ Blaue Talabfahrt (1) und Trasse des linken SL

Bild
^ Neue Piste, die momentan von oben noch von keinem Lift erreichbar ist, aber lt. Sat-Bild könnte man vom SL aus zum unteren Teil rüberqueren

Bild
^ Ende blaue Talabfahrt

Bild
^ Als ich wieder wegfuhr, fuhren nochmal 2 Snowboarder hinauf. Hätte ich wohl auch nochmal und diesmal günstiger rauffahren können - aber ich hatte mal wieder keine Zeit mehr.

Skigebiete und Rumänien, das ist echt eine andere Welt. Wenn sie nicht so geniale alte Nostalgielifte hätten, mich könnten die rumänischen Skigebiete mal kreuzweise. Aber selbst die Nostalgie-Gebiete sollte man wohl maximal an sonnigen Wochenenden anfahren.

Mitte März an einem Dienstag, Schönwetter (zumindest bis Mittag) - die neue 8EUB in Straja - läuft nicht. Neben Straja, in Vulcan, hat man eine lange 8EUB gebaut, die nur zu einem flachen Übungs-SL läuft - weitere Projekte inkl. Verbindung Straja sind wohl ins Stocken geraten, keine Ahnung, ob die heute lief - interessiert mich nicht. Ein Stück östlich von Petrosani liegt Vidra, das alte Skigebiet stillgelegt und neues am neuen Ort gebaut mit 8EUB und 4SB, das nur mangels vernünftig ausgebauter Straße nicht von Petrosani erreichbar ist (lt. Straßenplan gehen die Straßen aus allen Himmelsrichtungen nach Vidra, aber nirgends eine Info, von welcher aus die "richtige", ausgebaute Zufahrt ist. Die alte DSB in Parang, nu, läuft, aber nur ab einer Mindestanzahl an Personen, wann die eintrudeln ist fraglich. Die neue 4KSB in Parang, die lt. aktuellen Pistenplänen noch projektiert ist und auf der offiziellen Homepage auch nicht weiter erwähnt wird, steht bereits und läuft mit Fullspeed, aber ohne Gäste (also, noch in Bau, schon offen oder Revision?) und dann will man heuer auch noch die seit Jahren geplante ewig lange EUB als Zubringer von Petrosani, sowie eine 2. KSB oben im Skigebiet bauen? Aber die alten Lifte sollen wohl in Betrieb bleiben. Und vmtl. wird's typisch-rumänisch keine gemeinsamen Skipässe geben? Gibt's in Straja ja auch nicht. Und in Parang mit der aktuellen 4KSB derzeit wohl auch nicht. WAH!!

Konkurrenz belebt das Geschäft? Das trifft aber sicher nicht auf rumänische Skigebiete zu. Zwei parallele Lifte von verschiedenen Betriebern mit getrennten Skipässen, neue Skigebiete mit 1-2 Liften erschließen, anstatt im Skigebiet nebendran 'was zu bauen; im bestehenden Skigebiet parallel Lifte zu den bestehenden bauen und mit eigenen Skipässen bezahlten lassen; alte Lifte, die in Österreich etc. aufgekauft werden, aber jahrelang nicht wiederaufgebaut werden; Lifte, die erst ab einer gewissen Mindestanzahl von Skifahrern fahren, wenn man denn überhaupt mal eine Info irgendwo findet, ob überhaupt was in Betrieb ist; neue Lifte bauen und dann auf der Skigebietshomepage nicht erwähnen, dass sie extistieren, weil sie wohl einem anderen Betreiber gehören - das alles nützt keinem einheimischen Skifahrer und bringt keine Touristen. Ich kenn kein Land, in dem auch nur halb so kontraproduktiv in Skigebiete investiert wird, wie in Rumänien.

Aber - was alte SL und DSBs bzw. Liftreste angeht, dürfte Rumänien momentan mit das interessante Land Europas sein...

In diesem Sinne: Hier noch mein heutiges Video der DSB in Parang:

Direktlink



In Petrosani war ich noch kurz ein bissl einkaufen (den Supermarkt hier kenn ich ja bereits), dann weiter nach Ungarn (hätte ich mir vor 2 Wochen doch die 1-Monats-Vignette kaufen sollen!) bis Raum Budapest, wo ich mir an einer Autobahnraststätte ein Hotelzimmer reserviert hatte, 29,- € ohne Frühstück. Auf dem Weg hätte ich egtl. noch essen wollen, aber der KFC in Arad (RO) war nicht dort, wo mein Navi ihn hatte, danach kam auch nichts mehr Gescheites, die restlichen Autobahntankstellen in HU waren nur Cafés, das erste richtige Restaurant war mir mit vielen Bussen und assig aussehenden Leuten überfüllt, im zweiten Restaurant hatte man wohl auch zumindest scho inoffiziell Dienstschluss (man sah lieber Fußball im TV und beachtete keine Gäste, die durch die Türe gingen), mein nächster Halt war dann an einer Raststätte mit McDonalds und "0-24h" am Schild zur Einfahrt, aber um 22:30 Uhr schon alles dunkel (ja hallo?!) - evtl. wäre der Drive-In noch offen gewesen, aber die ungarischen Bezeichnungen kann ich noch nicht mal lesen, geschweige denn aussprechen; und an der Raststätte, wo ich mein Hotel hatte, war das "Café" in der Tanke auch schon zu (war halt leider keine OMV) und ich musste mir ein gekühltes, abgepacktes Sandwich kaufen, als einziges Essen heute. Na toll!! Mit Ungarn werd ich auch nicht warm.

Bild
^ 66 / Nähe Merisor, nette Wolkenstimmung

Bild
^ Brennendes Land - Wie in vielen Ländern Europas werden auch in Rumänien im Frühjahr viele landwirtschaftliche Flächen verbrannt

Bild
^ ... naja, wenn man auffallen will ... ;)

Bild
^ Bei Hateg / und Brände / und verschneite Berge

Bild
^ .. so lang man die Brände unter Kontrolle hat ..

Bild
^ 7 / richtung Arad, Sonnenuntergang

Bild
^ 7 / richtung Arad, viel LKW-Verkehr

Bild
^ Autobahn A1 Arad-Grenze, Fahrverbot für LKW (!), vorbildhafte Katzenaugen

Bild
^ A1, sah auch weiter richtung Ungarn schon gut fertig aus, vmtl. wird das Stück der M43 in Ungarn in Kürze eröffnet werden.

Bild
^ Das war das einzige (beste), was ich heute an der Raststätte an der Autobahn, wo ich im Hotel (Gastland) übernachtete, noch zu essen bekam. Ein lätschiges, abgepacktes Schnitzelbaguettesandwich.

(Fortsetzung folgt - unter Schneeberichte Österreich.)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

taubenstein
Großer Müggelberg (115m)
 
Beiträge: 428
Registriert: 02.05.2014 - 14:39
Wohnort: München und Berchtesgaden auf 1100m
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Rumänien: Parâng, 17.3.2015 // Speziell & Alt {BTK2015.1

Beitragvon taubenstein » 18.06.2015 - 13:58

Warum hat man so viel Personal unter der Woche da, wenn die DSB dann doch eh eigentlich nicht läuft. Wie will man das ganze Personal bezahlen!? Mir ist schon klar, dass es in Rumänien Menschen gibt die für 3€ die Stunde arbeiten, aber selbst dann wird's knapp :). Auf der anderen Seite eine moderne KSB mit der soweit ersichtlich kein Fahrgast fährt, die aber auf Vollgas läuft. Sinn? Auch in Rumänien kostet ne KSB mehrere Millionen, was da nur für ein Investor im Werk sein mag ? Der sieht sein Geld so schnell nicht mehr zurück glaub ich. Und um das ganze noch zuzuspitzen stehen da ziemlich moderne Kanonen rum, wobei die Piste nicht annährend gewalzt aussieht. Ich glaube Bayern wurde abgelöst, was das Herunterwirtschaften von Skigebieten angeht :) Aber trotzdem: wenn da mal alle Lifte laufen, selbst wenn man pro Liftbetreiber einzeln zahlt, in Österreich wärs sowieso teuer, dann wäre das schon ein geniales Skigebiet. Diese Tellerlifte! Wahnsinn! Da bekommt man doch glatt Lust sich selber nen Lift zu basteln :)
Jedenfalls Danke für den Bericht
Skitage Saison (15 ;) )/16: Spitzingsee (8);Sudelfeld (3);Wendelstein (0);Brauneck (0);Wallberg (0);Jenner+BGL(11);Sonstige (3)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
 
Beiträge: 15711
Registriert: 16.04.2002 - 18:39
Wohnort: Innsbruck/Austria
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 71
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Rumänien: Parâng, 17.3.2015 // Speziell & Alt {BTK2015.1

Beitragvon starli » 19.06.2015 - 11:56

Noch kurz ergänzend - irgendwo in dem Bereich Petrosani wurden auch ein paar Politiker oder so verhaftet, dürfte wohl richtung Schmiergeld oder so gehen. Und die Bahn in Vulcan glaub ich wurde von einem Mittelsmann günstiger bei Leitner gekauft als es dann an den Endbesitzer (weiß nicht, ob das jetzt die Gemeinde ist oder nicht) verkauft wurde .. also da ist schon einiges Eigenartiges im Gange ;)

Parang hätte mit den Plänen vor ein paar Jahren zu südeuropas größten Skigebiet ausgebaut werden sollen ..


Zurück zu restliches Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste