07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
beatle
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1069
Registriert: 23.09.2004 - 19:41
Wohnort: Stuttgart
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 4
Ski: ja
Snowboard: ja

07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon beatle » 27.04.2014 - 18:07

07.03.2014 Sunshine Village. Flach oder extrem steil? Was stimmt nun?

Irgendwie sind wir häufig an Locals geraten, die irgendwie weniger wussten als wir ;D

Unser Hotel, das war das beste auf der gesamten Reise was Frühstück, Lage und Wellnessbereich anging. Und hier hatten wir auch erstmals mehr Zeit durch einen Aufenthalt von zwei Nächten.
Bild

Los gehts in Richtung Süden. Heute waren es 55km bis Sunshine Village. Wieder war Neuschnee gefallen. Die Wetterprognosen sagten Sonne voraus. 4-6 Stunden. Es wurde dann 1 Stunde. Sonst das übliche :mrgreen:
Bild

Aufwärmen im Auto, irgendwie haben wir fast immer etwas gefroren oder waren immer noch von den ersten drei Tagen unterkühlt.
Bild

Sunshine Village
Bild

Bild

Der Parkplatz war ungewöhnlicherweise schon fast gefüllt. Wir waren wohl schon etwas spät. Verlängertes Wochenende?
Bild

Wir fuhren uns gemütlich ein im tatsächlich fllachen Gebiet beim Great Divide Express Quad und beim Mt. Standish. Hier war es uns aber schnell zu langweilig. Leider hatte das Delirium Dive noch geschlossen, ebenfalls die Wild West Zone. 70-80 cm Schneefall in den vergangen drei Tagen sorgten für eine Dauerhafte Sperrung des Gebiets. Das schlechte Wetter hatte Sprengungen unmöglich gemacht, so dass der Helikopter erst einige Bomben wurf. Es knallte ca. 20 Mal bis das Wild West um 11.30 irgendwann aufmachte. Rot eingezeichnet die gefahrene Route. Rein kommt man nur mit Piepser, Schaufel und Sonde.
Bild

Viele Warnschilder.
Bild

Überblick verschaffen. Von oben sieht es sehr zahm aus. Aus der Gondel sahen wir schon die Felsen. Trotzdem machten wir uns auf...
Bild

Los gehts.
Bild

Anfangs konnte man es noch richtig laufen lassen :surprised: :surprised:
Bild

Bild

Bild

Bild

Überblick mal wieder zwischendurch.
Bild

Bild

Plötzlich tauchten Felsen auf :mrgreen:
Bild

Wir wählten die Route rechts über das Cliff und den kleinen Schneefangzaun.
Bild

Einige verirrten sich ins Cliff und stapften im 45 Grad steilen Hang herum :nein: :nein:
Bild

Endlich hatten wir die richtige Rinne gefunden!
Bild

Bild

Blick zurück nach oben.
Bild

Lage checken.
Bild

Unten wird es deutlich flacher.
Bild

Frischer Powder im Wild West
Bild

Bild

Hat man alles richtig gemacht, dann kommt man unten im Tal bei der Gondel raus.
Bild

Weiter gehts. Dieses Mal auf die Südhänge des Goat's Eve Mountains. Blick aus dem Goat's Eve Express in Richtung Mt. Standish
Bild

Hell's Kitchen
Bild

Think Again, Renegade, Farside...
Bild

Bild

Blick rüber zum Delirium Dive. Es sollte aufmachen, jetzt um 13.30 bis 15.00. Rot eingezeichnet die später gefahrene Route.
Bild

Wir wechseln rüber: Mittelstation Goat's Eve Gardens.
Bild

Schlange vor dem Delirium Dive - "Freeride Zone - Special Restrictions Apply" Rein gelassen wird nur wer eine LVS Ausrüstung dabei hat. Piepser, Schaufel und Sonde. Vor dem Start gibt es eine kurze Belehrung wie man sich in dem Gelände zu verhalten hat. Sinnvoll, denn hier hats eine Steilheit von 45 Grad oder auch mehr und jeder darf ja rein...
Bild

Delirium Dive
Bild

Bild

Informationstafel.
Bild

Oben angelangt nach sehr kurzem Aufstieg.
Bild

Alles flach ist hier nun wirklich nicht :nein: Keine Ahnung unser Mädel aus dem Restaurant.
Bild

2 Meter drop in...
Bild

Bild

Bild

Bild

Schön zum Fahren war es. Der erste Öffnungstag seit drei Tagen und 70-80 cm Neuschnee.
Bild

Bild

Freerider
Bild

Das Ende der Abfahrt
Bild

Bild

Fazit: Sunshine Village. Flache Hänge und extrem steile Hänge. Tolles Gebiet bei dieser Schneelage machte es richtig Spaß. Auf jeden Fall eine Reise wert gewesen - guter Tipp von Daniel :mrgreen:

Abends ging es dann nach dem Skifahren bis nach Calgary zu unserem letzten Hotel, direkt am Flughafen. Weitere 150km lagen vor uns. Die Temperaturen stiegen immer weiter an, so dass wir in Calgary immerhin gut 5 Grad plus hatten - das war für uns schon sommerlich warm nach dieser Woche mit extremer Kälte zu Beginn.
Bild

Vorbei kamen wir auch am Olympia Berg
Bild

Hier laufen die Lifte noch um 18.00. Eine Fahrt sparten wir uns :wink:
Bild

Fazit: Die Mission ist fast beendet.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1069
Registriert: 23.09.2004 - 19:41
Wohnort: Stuttgart
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 4
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon beatle » 27.04.2014 - 18:12

08.03.2014 Calgary.

Wir hatten eine angenehme Abflugzeit von 13.15. So konnten wir ausschlafen und gemütlich alles zusammenpacken.
Bild

Letzter Blick nach Calgary. Ärgerlich. Von Calgary bis Toronto gabs nix zu essen im Flieger - trotz Mittagessenszeit und 4 Stunden Flug.
Bild

Flughafen Toronto. Jedem seinen Arbeitsplatz mit Steckdose und Privat-Ipad. Was ist hier los? Keine Buisnesslounge!
Bild

Stylisch. Krasser Flughafen.
Bild

Benutzeravatar
beatle
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1069
Registriert: 23.09.2004 - 19:41
Wohnort: Stuttgart
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 4
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon beatle » 27.04.2014 - 18:14

09.03.2014 Frankfurt

Zurück ging es im innerdeutschen Flug von Frankfurt nach Stuttgart - energietechnisch riesen Schwachsinn aber sinnvoller als Bahn, denn das Gepäck wird komfortabel durchgeschleust. Interessant, dass diese Verbindung immer noch existiert. Blick auf das Sinsheimer Stadion 8)
Bild


MISSION BEENDET! :mrgreen:

Whistlercarver
Mt. Blanc (4807m)
 
Beiträge: 4972
Registriert: 26.09.2008 - 19:01
Wohnort: Schwarzwald auf 1000m
Skitage 15/16: 25
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon Whistlercarver » 28.04.2014 - 15:12

Die beiden Bowls sind ja mal sehr interessant. Dafür das sie eigentlich nur von guten Skifahrern zu meistern sind sind sehr viele da unterwegs oder täuscht das auf den Bildern?

Darf man fragen was dieser Trip ungefähr gekostet hat?
Support your local Skilift!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1069
Registriert: 23.09.2004 - 19:41
Wohnort: Stuttgart
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 4
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon beatle » 28.04.2014 - 21:14

Whistlercarver hat geschrieben:Die beiden Bowls sind ja mal sehr interessant. Dafür das sie eigentlich nur von guten Skifahrern zu meistern sind sind sehr viele da unterwegs oder täuscht das auf den Bildern?

Darf man fragen was dieser Trip ungefähr gekostet hat?


Du meinst Delirium Dive und Wild West?
Delirium Dive ist im weiteren Sinne ein Bowl, Wild West sind eher Cliffs, die mit mehr oder weniger einzelnen fahrbaren Rinnen durchsetzt sind.

Das Gebiet ist nicht so häufig offen. Der Schneemangel in der Region sorgt oft für eine späte Öffnung. Wir hatten Glück, die Liftmädels meinten, es sei der beste Tag der Saison in Sunshine Village gewesen und weitere gute Tage erwarten sie jetzt ab Mitte März.


Ich würde die Befahrung der beiden Freeride Zonen nur sehr guten Skifahrern empfehlen. Das Skigebiet sorgt für eine Selektierung durch die Eingangskontrollen mit Sicherheitsausrüstung. Ein guter Skifahrer sollte man auf jeden Fall sein, keine Angst vor mehr als 40° steilen Hängen oder 2m hohen Schneewächten. Und außerdem sollte man Trittsicher sein, verfährt man sich, muss man ggf. steile Passagen wieder hoch gehen.
Aber du hast Recht. Es waren einige Leute in diesen Gebieten.

Fahren bei uns in vielen Skigebieten zwei bis drei Hände voll Freerider herum, die sehr gut fahren können, sind es dort jedoch vielleicht 1/4 bis 1/5 der skifahrenden Besucher. Man fährt genau dort hin, weil man das möchte. In Revelstoke war es noch krasser. Hier waren vielleicht 10% "normale" Pistenfahrer, der Rest waren Verrückte wie wir :mrgreen: ;D


Kostenpunkt rund 1800 Euro mit allem. Alles individuell geplant und zwei Wochen vor Abflug sehr kurzfristig gebucht.

Stani
Jungfrau (4161m)
 
Beiträge: 4229
Registriert: 01.06.2005 - 21:11
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon Stani » 30.05.2014 - 10:29

toll, sieht aber auf einigen Photos recht zerfahren aus. wegen diesem Grund würd ich eher eine solche Destination wählen, wo Freeriding nicht so beliebt ist; zB Südamerika oder Iran etc.

Irgendwo hast du es geschrieben dass, die Gesamtkosten 1800 EUR waren. Flug ist schon inkludiert ? Mit Skipässe, Unterkunft, Essen, Leihwagen und Flug find ich den Preis gar nicht so heftig...

wieviel Tage seid ihr da drüben gewesen ?

Benutzeravatar
beatle
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1069
Registriert: 23.09.2004 - 19:41
Wohnort: Stuttgart
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 4
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: 07.03.2014 Sunshine Village. Powderday V/V

Beitragvon beatle » 28.02.2016 - 11:57

War aber nicht so wirklich zerfahren, zumindest fand man regelmäßig guten Powder.
In Südamerika sind die Schneeverhältnisse fast immer schlecht, windgepresster Schnee, selten Neuschnee, verglobbter Schnee. Kumpel war in Südamerika und fand es nicht so attraktiv!

Gesamtkosten heißt mit Flug, ja.

Wir hatten 7 Skitage (siehe Bericht), 10 Tage Gesamtreisezeit mit Flügen von Deutschland.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu Amerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste