Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2.15

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
 
Beiträge: 2255
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Wohnort: Bochum
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2.15

Beitragvon Zottel » 28.08.2015 - 23:23

Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 03.02.15

[n]: Wir füllen weiter das Sommerloch und liefern die nächste Altlast. Vor den ersten Gletscherberichten werden wir wohl nicht abschließen...

Wetter: anfangs gut :ja:
Lifte: vorhanden und in Betrieb
Pisten: schön
Schnee: mit Eiskügelchen durchsetzt

Gefahren mit:

4SB Belvedere
1SL Campo Freina
2SB Catores
12EUB Ciampinoi A
2SB Ciampinoi Segg.
2SB Cisles
4KSB Citta Dei Sassi
8EUB Colraiser
6KSB Comici 1
2SB Comici 2
1SL Dolomiti
4KSB Fermeda
3SB Fungeia
64PB Furnes-Seceda
1SL Gabia
1SL Gonzaga
4KSB Kristiania
4KSB Monte Seura
4KSB Norei-Cinque Dita
8EUB Ortisei Furnes
8EUB Pian Frataces-Gherdecia
103PB Piz Sella A
4KSB Piz Seteur
8EUB Pradel-Rodella
1SL Pudra
4SB Rodella-Des Alpes
SSB Ruacia-Col Raiser R
4SB Salei-Rodella
3SB Saletei
12EUB Saslong
6KSB Sass Bece
6KSB Sasso Levante
6KSB Sochers-Ciampinoi
2SB St.Christina R
1SL Terza Punta
8EUB Toe

Bild
Übersicht

[n]: Tag 3 in den Dolomiten, wieder lacht die Sonne. Der heutige Skitage beginnt noch einmal in unmittelbarer Nähe unserer Unterkunft in St.Ulrich. Der Einstieg in das Skigebiet liegt heute am Fuß der Seceda. Die Hänge dort oben sahen an den Vortagen einfach zu verlockend aus… Schließlich hatten wir (naja eigentlich nur ich - Z hat immer Ziele die er mir nicht mitteilt) heute kein besonders Ziel, sondern wollten einfach nur schön Skifahren.

Bild
#1
[Z]: 650 Meter laufen? Nicht mit noisi. Der erste Bus, der kam, wollte uns mit der Skiausrüstung erst nicht mitnehmen. Wird durften dann trotzdem mit und haben die entsprechenden Blicke geerntet, als wir 2 Haltestellen später ausgestiegen sind.
[n]: Richtig schlimme Blicke waren das - an der Endstation des Busses :lach:

Bild
#2
[Z]: Danach war dann doch Fußmarsch angesagt ;)
[n]: Man muss ja auch Zeit für ne Kippe haben!

Bild
#3
[n]: Blick über St.Urlrich von Tunneleingang zur Gondelbahn. Hinten der Zubringer zur Seiser Alm sowie einer der beiden Talschlepper. Z hat sicher noch den Namen zur Hand.
[Z]: Links der SL Furdenan und rechts der stillgelegte SL Ronc an der ehemaligen Talabfahrt der Seiser Alm.

Bild
#4
[n]: Das nennt man Service für Fußfaule, Laufbänder mitten durch den Berg - mir gefällts. Z, der für derlei Komfort nur Unverständnis übrig hat, ging wie üblich zu Fuß außen herum.
In jedem Fall erstaunlich, welche Mühen man hier auf sich genommen hat. Der Gast dankt es.
Der Tunnel endet an der Talstation der Umlaufbahn. Von deren Bergstation geht es dann mit der Pendelbahn weiter.

Seceda

Bild
#5
[n]: An der Pendelbahnstation, der zweiten Sektion, angekommen. Die paar Männeken täuschen, die Gondel war nichtmal halb voll.

Bild
#6
[n]: Der mittlerweile üblich gewordene Blick von der Bergstation zurück ins Tal… Nun aber ab auf die Piste. Ich konnts kaum mehr erwarten

Bild
#7
[n]: Bevor wir uns auf die Pisten an der KSB stürzten, genossen wir zunächst eine Abfahrt auf der leckeren Piste der DSB Catores. Als kleiner Vorgeschmack OK - mit der zigmal längeren Abfahrt an der KSB kann sie aber nicht mithalten.

Bild
#8
[n]: Während die Seceda südseitig eine schöne Hochalm bildet, bricht sie nordseitig steil ab. Entsprechend sehenswert sind die hiesigen Felsformationen - aber das sind sie ja überall. Die Südexposition ist wohl auch ein großes Manko in Sachen Schnee, vllt. 20-30 cm liegen hier im Gelände - wenn überhaupt. Gut, dass der Neuschnee der Vortage für eine schöne Kulisse sorgt.
[Z]: Nicht, dass es heißt, wir würden nur Lifte knipsen. Wobei, hier ist ja auch wieder einer zu sehen. Bleibt in dieser Region einfach nicht aus ;)

Bild
#9
[n]: In der DSB - hinten rechts das nächste Ziel, die Fermeda KSB.

Bild
#10
[n]: Leckere Abfahrt in der Sonne - Südseite olé! Der Großteil des Grödner Skikarussells liegt wie man sieht noch im Kälteschlaf und wir haben schon Spaß ;-)
[Z]: Ich habe gar nicht mitgezählt, wie oft wir hier hinternander runtergeballert sind. Zweifelsohne eine Traum!!
[n]: Das aus deinem Mund :biggrin:

Bild
#11
[n]: Nach der ersten Abfahrt an der Fermeda KSB - schön lang ist die Bahn (~1800m lang, 500m HU), die Abfahrt einfach nur genial und dazu noch aussichtsreich. Entsprechend gings direkt wieder hinauf - sehr zu Z’S Ärger. Ich hätte es hier den ganzen Tag aushalten können.
[Z]: Schon okay, wir lagen ja noch im Zeitplan ;)

Bild
#12
[Z]: Müsste die Talstation des quasi-Vorgänger-ESLs sein. Daneben hat es hier oben etwa 3-4 SL gegeben.
[n]: Hui, so viele waren das?

Bild
#13
[n]: Einfach fotogen - die Langkofelgruppe. Sieht in der Realität aber noch viel schöner aus.

Bild
#14
[n]: Einsam steht der stillgelegte SL Cuca in der Gegend herum. Irgendwann kommt hier sicher mal was Neues… Dahinter, an den Fangnetzen zu erahnen, die in den Berg gezimmerte Talabfahrt nach St.Ulrich. Die lt. Pistenplan unmittelbar am SL vorbeiführende blaue Abfahrt gibt es (dieses Jahr?) nicht. Ansonsten hätte Z mich sicher dazu “überredet”.
[Z]: Sicher :ja:

Bild
#15
[n]: Wieder in der Fermda KSB - schön zu sehen, die breeeeeeeeeite Autobahnabfahrt. Sind wir einige Male herruntergerast. Fand ich ziemlich dufte.
[Z]: Tolles Gefälle, oben mit leichten Kanonenrohr-Nuancen und nach unten mit ein-zwei Kuppen - dazu in der Sonne :)

Bild
#16
[n]: Alles hat ein Ende…. wir müssen weiter. Hier auf der Talabfahrt in Richtung St.Christina. Im Hintergrund die beiden Höhenlifte auf der Seceda.

Bild
#17
[n]: Bevor wir die Talseite wechseln, müssen wir aber nochmal hoch und zwar mit der Col Raiser Gondel.

Bild
#18
[Z]: Auf dem Weg nach St. Christina, vorbei am abgebauten SL Juac. Über diesen konnte man früher direkt bis nach Wolkenstein abfahren. Schade drum, aber hat sicher einige Litzbesitzer um ihrer Zutritte gebracht ;)
[n]: Eine direkte Anbindung an das Skigebiet dort gab es aber nicht?
[Z]: Ich glaube unten an den Talliften mussten man etwas queren? Bin mir aber auch nicht sicher.

Bild
#19
[n]: Früher wurden hier tausende glückliche Skifahrer hochgezogen - heute ist das leider vorbei.
[Z]: :sniff:

Bild
#20
[Z]: Mehr zu den hiesigen lsaps gibt es hier.

Bild
#21
[n]: Weitblick zum Langkofel, darunter das Teilgebiet Saslong - später….

Bild
#22
[n]: Rückblick zur Seceda, schaut gut aus, oder? Könnte direkt wieder hin!

Bild
#23
[n]: Unser letztes Ziel auf dieser Talseite - die DSB Cisles mit kurzer aber knackiger Abfahrt - Check.
[Z]: Aber richtig knackig, ist eine waschechte schwarze Piste ohne wirklichen Auslauf.
[n]: Kennen wir ja von daheim…

Bild
#24
[n]: Langsam wurds etwas voller - die Sonne lockt. Zeit für uns zu wechseln.

Bild
#25
[Z]: Nach der Wiederholungsfahrt mit der EUB Col Raiser, hieß es U-Bahn fahren ;) Die SSB Val Gardena Ronda Express bringt uns rüber zur EUB Saslong und damit in den Wolkenstein / Piz Sella-Sektor. Schon geil :)
[n]: Sogar extrem geil! Und nicht so voll wie die U35 morgens um halb 11 ;-)

Wolkenstein/St.Christina

Bild
#26
[n]: Die folgende Fahrt mit der vollgestopften Saslong EUB war kein Vergnügen. Entsprechend nichts wie weg. Von oben hat man einen schönen Blick auf Monte Pana.
[Z]: Gab es in Bildmitte eigentlich mal einen Lift?

Bild
#27
[Z]: Leider keine Zeit für gehabt.

Bild
#28
[Z]: Im SL Senoner/Plan de Gralba, oben kreuzt die PB Piz Sella.

Bild
#29
[Z]: Wieder Zeit für die RIP-Optik: SL Dolomiti und die DSB Comici 2 am Grad sind Geschichte.
[n]: Schon schade... Die Frage ist eher, wieso hat man nicht gleich eine KSB von unten bis ganz rauf gebaut? Gilt hier auch das Prinzip der Zutritte? Letzlich ist es aber auch OK, dass man so mehr Arbeitsplätze für Liftler schafft.

Bild
#30
[Z]: Sieht für mich wie eine Zemella-Anlage aus.
[n]: Und für mich wie ein Schlepplift.

Bild
#31

Bild
#32

Bild
#33
[Z]: Hinter der SL-Station jene der PB Piz Sella.

Bild
#34
[Z]: Weiter zur Comici 2 mit interessanter Station und schiefer Kamera.

BildBild
#35

Bild
#36

Bild
#37
[Z]: Der Kofel schleicht sich doch tatsächlich auch auf fast jedes Liftmotiv...

Bild
#38
[n]: Ich hab statt der wild romantischen alten Anlagen einfach mal die KSB geknipst, kommt sonst einfach zu kurz.

Passo Sella

Bild
#39
[Z]: Mit dem Wechsel zum Passo Sella setzte verlor dann leider auch die Sonne zunehmend an Strahlkraft :( Zu sehen die recht flache KSB Citta dei Sassi. Wie viele SL musste man hier vorher nehmen um zum Pass zu kommen?
[n]: Ich glaub so viele waren das nicht, evlt. 2?

Bild
#40
[Z]: Loipe am Ausstieg, macht landschaftlich aber sehr viel her!
[n]: Ging für mich so gerade ohne schieben. Im Gleitflug durch die Citta - sehr geil.

Bild
#41
[Z]: Unterquerung des Gondellifts in die Langkofelscharte (Trojer). Sieht im Sommer z.B. so aus.

Bild
#42
[Z]: Rodella des Alpes, links die Salei.

Bild
#43

Bild
#44
[Z]: Nette Doppelstation :)

Bild
#
[Z]: Blick zum Rifugio Friedrich August. Nanu, da steht ja noch ein SL ;)
[n]: Und eine ganz magere Naturschneelage.

Bild
#45
[Z]: Da der kurze Rückbringer Gabia eh auf dem Weg lag, haben wir ihn noch mitgenommen.
[n]: Ich muss sagen, hier oben am Sellajoch fand ichs Pistenmäßig ziemlich öde. Irgendwie alles gleich... aber ich bin ja auch Schönwetterskifahrer. Z fährt auch bei schlechtem Wetter Lift :wink:

Bild
#46
[n]: Abfahrt nach Canazei, rechts die Salei, hinten schon unser Ziel, das Pordoijoch und die zugehörige Talabfahrt.

Bild
#47
[n]: In der Salei....

Canazei/Passo Pordoi

Bild
#48
[Z]: Dann haben wir die Piste Richtung Canazei/Passo Pordoi-Sektor genommen. Welche Variante sollen wir nehmen: die schwierige rote für Agonisten oder die leichte rote für Touristen? ;) Ich bin links, noisi ist geradeaus gefahren.
[n]: Ich bin eben ein Tourist!

Bild
#49
[Z]: Am Passo Pordoi in der KSB Sass Bece.Von rechts kommt die EUB Toè, oben endet die PB Pecol-Col dei Rossi.

Bild
#50
[n]: Das ganze von oben, autobahnmäßige Pisten im Einheitsgrau... heute morgen (in der Sonne) hätte mir das noch gefallen. Hinten verschwindet das Sellajoch in den Wolken.

Bild
#51

Bild
#52
[n]: PB Station

Bild
#53
[Z]: Dann sind wir die kleine Pecol-Ronda gefahren. Rechts wohl Reste des Vorgängers der KSB Lezuo.
[n]: Könnt mich immer noch ärgern, dass ich mich dazu hab breitschlagen lassen…
[Z]: :P

Bild
#54
[n]: Passhöhe Passo Pordoi.

Bild
#55
[Z]: Keine Ronda-Anlage, daher wohl kaum was los: Die 3SB Saletei-Pordoi.

Bild
#56

Bild
#57
[Z]: Oben an der Passhöhe wurds dann trashig…
[n]: :biggrin:

Bild
#58

Bild
#59

Bild
#60
[Z]: Eines der wenigen Male, dass ich noisi nicht überreden konnte. Lag wohl daran, dass es an der PB keine Piste und alternativ an diesem Tag auch kein Pano hatte…
[n]: Sollte ich mir mal angewöhnen :wink:

Bild
#61

Bild
#62
[n]: Abfahrtsbeginn nach kurzer Parkplatzquerung... naja...

Bild
#63
[Z]: Wie gewohnt leistet man sich hier auch an der uninteressantesten Piste einen eigenen Rückbringer. Hier der SL Gonzaga mit der EUB Pian Frataces - Gherdecia im Hintergrund.
[n]: Und nur für diesen Rückbringer haben wir die Ronda gemacht. War doof und hat keinen Spaß gemacht.

Wolkenstein

Bild
#64
[Z]: Aufgrund des Wetters zog es uns dann wieder zurück Richtung Wolkenstein. Im Bereich Piz Sella ging es dann noch auf einen Abstecher zum uralten SL Pudra (Zemella?) :)

Bild
#65

Bild
#66
[Z]: Im Hintergrund die Straße von Wolkenstein zum Passo Sella.

Bild
#67
[Z]: Die Highlights überschlugen sich: Hier die DSB Ciampinoi in Wolkenstein. Ist potentieller neuer Hype-Kandidat, da eine der letzten Zemella-SBs.
[n]: Wohl aber nur zu Hype-Zeiten. In einem AF im gefühlten Todeskampf wirds wohl keinen Hype mehr geben...

Bild
#68
[Z]: Ersetzte 1981 eine Korblift auf gleicher Trasse, die ehem. TS steht noch hinter der jetzigen.

Bild
#69

Bild
#70
[Z]: Eins geht noch.

Bild
#71
[Z]: Im nächsten Moment lag die Dame rechts auf der Nase.

Bild
#72
[Z]: Überblick über das Zaunspektakel: Um zur EUB zu kommen, muss man den linken SL Terza Punta nehmen… Den rechten Lift nahmen wir auch gleich mit.
[n]: Was muss das muss.

Bild
#73
[Z]: Die Freude über den neuen Graffer war sichtlich vorhanden :D Ebenso die Trasse der Vorgängerlifts.

Bild
#74
[Z]: Wenn man zur EUB Ciampinoi will, muss man auf halber Höhe aussteigen. noisi hats mal wieder übersehen, so dass wir diesen Lift zwei Mal fahren mussten…
[n]: Nicht nur dass ich die Ausfahrt übersehen hab, ich hatte die Zufahrt zur EUB am Ende der Piste vermutet und durfte dann wieder zum Lift kraxeln. Schon reichlich Chaotisch hier - auch wenn Z das sicher anders sieht. Das ist aber die fehlende Lebenserfahrung :biggrin:

Bild
#75
[Z]: Endlich geschafft.
[n]: Endlich mal kein Eiergondelkomfort, auch wenn die Krüppelbänke nicht besser sind...

Bild
#76
[Z]: Über die PB Piz Sella ging es dann nochmal rauf zur finalen Runde.

Bild
#77
[Z]: Gegenüber soll es doch auch mal einen SL gegeben haben?

Bild
#78
[Z]: Und zwar über die Piste, die hinter der DSB Comici 2 Richtung Monte Pana abzweigt. Sehr schön gelegen, direkt unterhalb des Kofels. Schade, dass wir die kein zweites Mal gefahren sind.
[n]: Meine Rede. War wirklich eine schöne Piste.

Bild
#79

Bild
#80
[n]: Abfahren unterm Kofel. Schon geil - auch wenn das bei Sonnenschein sicher noch viel schöner ist.


Bild
#81
[n]: Abfahrt in Richtung Monte Pana. Bei tiefen Wolken wähnt man sich ob der grünen Waldhügel fast im blau-weiß-blauen Wunderland.
[Z]: Was mach ich denn da für Dehnübungen?

Bild
#82
[Z]: KSB Monte Pana - Monte Seura mit ex-Talstation rechts.

Bild
#83
[Z]: Blick zurück, wir hatten fertig. Fehlte nur noch die Heimfahrt.
[n]: Äh ne - um unsere Knochen nochmal zu fordern sind wir nochmal mit der KSB rauf. Die Talfahrt muss man sich erst verdienen.

Bild
#84
[Z]: Stimmt, und schon stehen wir wieder oben auf der Piste ;)

Bild
#85
[Z]: Und die besorgten wir kurz vor knapp - um es etwas dramatischer zu machen - mit der DSB S. Christina - Monte Pana.

Bild
#86
[n]: Die Wolken reissen pünktlich zum Abschluss wieder etwas auf. Gut für Morgen.

Bild
#87
[Z]: Die Piste rechts hat man aufgelassen. Hätte ich aber auch keinen Bock mehr drauf gehabt ;) Mit dem Bus ging es zurück nach St. Ulrich.


Fazit:
[n]: Wieder ein abwechslungsreicher Tag. Der Morgen an der Seceda war mein bisheriges Highlight in den Dolomiten. Schöne, lange, super präparierte Pisten und Talabfahrten, aussichtsreiches Gelände und traumhaftes Wetter. Das ist genau mein Ding. Am Nachmittag zog es dann zu - fand ich Blöd. Landschaftlich toll noch der Ziegweg durch die Citta dei Sassi. Die Skigebiete am Sellajoch und Passo Pordoi sind ein bisschen eintönig - kann aber auch am Wetter gelegen haben. Mit Aussicht auf die Kofel ist das sicher wesentlich schöner. Der Abschluss war nochmal ein echtes Highlight. Die Abfahrten zum Monte Pana, unter der Wand des Langkofel, sind wirklich toll. Letzlich hatte auch die Talfahrt mit der DSB Stil.
Der bislang beste Tag der Tour.

[Z]: Dem gibt es kaum was hinzuzufügen. Angenehm war auch, dass wir das Auto stehen gelassen haben. Mich hätt ja noch die Querpiste von der Raschötz-SSB Richtung Seceda interessiert - sieht aus der Vogelperspektive ganz gut aus. Morgens auf der Seceda zu starten und dann weiter zu wechseln, kann ich jedenfalls nur empfehlen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
 
Beiträge: 1325
Registriert: 08.07.2010 - 23:05
Wohnort: Ulm
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon DiggaTwigga » 31.08.2015 - 09:36

Wie immer ein schöner Bericht von euch beiden! Nun bin ich am Überlegen meinen diesjährigen Frankreichurlaub (geplant mit den Eltern) eventuell an die Sellaronda zu verlegen :-)
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
j.wayne
Großer Müggelberg (115m)
 
Beiträge: 272
Registriert: 18.02.2012 - 22:57
Wohnort: 63840 Hausen
Skitage 15/16: 8
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon j.wayne » 31.08.2015 - 09:57

Das macht so Laune, aber in Januar geht's endlich mal wieder hin.

Was mir bei solchen Berichten immer wieder auffällt. Ich fahr schon so viele Jahre nach Gröden und es gibt immer noch Lifte die ich noch nie gefahren bin.

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
 
Beiträge: 2255
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Wohnort: Bochum
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon Zottel » 14.09.2015 - 13:47

DiggaTwigga hat geschrieben:Wie immer ein schöner Bericht von euch beiden! Nun bin ich am Überlegen meinen diesjährigen Frankreichurlaub (geplant mit den Eltern) eventuell an die Sellaronda zu verlegen :-)

Das freut zu hören, hoffentlich habt ihr eine bessere Schneelage als wir! Was wäre denn für dich der ausschlaggebende Punkt, statt nach Frankreich in die Dolomiten zu fahren? Kenne Frankreich bisher nur im Sommer.
St. Ulrich fand ich als Ausgangspunkt sehr gut: Man ist direkt an Seiseralm und Seceda, der Bus bringt einen recht schnell hoch nach Wolkenstein - und es war einigermaßen erschwinglich sowie vom Brenner gut erreichbar. Dafür ist es halt schon ein Stück bis in den Alta Badia- oder Arabba-Sektor. Eine Tagestour bis nach Cortina hinter wird wahrscheinlich arg hetzig. Und auch die übrigen - gefühlt unzählbaren - Gebiete, die im Superskipass mit drin sind, liegen doch teilweise fast unerreichbar.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
SnowViizioon
Massada (5m)
 
Beiträge: 57
Registriert: 26.12.2014 - 21:12
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon SnowViizioon » 14.09.2015 - 14:41

Toller Ausflug und tolle Bilder. Hab ne Fragen:

Von welcher Firma ist die EUB mit den Krüppelbänken ^^
Slopestyle

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
 
Beiträge: 1325
Registriert: 08.07.2010 - 23:05
Wohnort: Ulm
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon DiggaTwigga » 15.09.2015 - 19:10

Zottel hat geschrieben:Das freut zu hören, hoffentlich habt ihr eine bessere Schneelage als wir! Was wäre denn für dich der ausschlaggebende Punkt, statt nach Frankreich in die Dolomiten zu fahren? Kenne Frankreich bisher nur im Sommer.
St. Ulrich fand ich als Ausgangspunkt sehr gut: Man ist direkt an Seiseralm und Seceda, der Bus bringt einen recht schnell hoch nach Wolkenstein - und es war einigermaßen erschwinglich sowie vom Brenner gut erreichbar. Dafür ist es halt schon ein Stück bis in den Alta Badia- oder Arabba-Sektor. Eine Tagestour bis nach Cortina hinter wird wahrscheinlich arg hetzig. Und auch die übrigen - gefühlt unzählbaren - Gebiete, die im Superskipass mit drin sind, liegen doch teilweise fast unerreichbar.


Ich kenne die Landschaft vom Wandern im Sommer, und die Sella Gruppe mit dem Langkofel sind eine traumhafte Kulisse zum Wandern und offenbar auch zum Skifahren. Ich war nun vier Jahre in Folge jedes Jahr eine Woche in Frankreich zum Skifahren in einem Großskigebiet, dieses Jahr würden wir entweder Richtung Alpe d'Huez losziehen oder die Dolomiten mal ausprobieren. Da aber so viele von der Sella Ronda schwärmen wird es wohl dieses Jahr hier hinauslaufen. Ich denke bei einem ersten Besuch kann man sich auf die Sella Ronda und auf die unmittelbare Umgebung beschränken :)
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
David93
Rigi-Kulm (1797m)
 
Beiträge: 2036
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Wohnort: In Bayerns Mitte
Skitage 15/16: 8
Skitage 16/17: 5
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kofel & Wurzen Tour - Zwischen Seceda und Pordoijoch 3.2

Beitragvon David93 » 15.09.2015 - 20:06

SnowViizioon hat geschrieben:Von welcher Firma ist die EUB mit den Krüppelbänken ^^


Agamatic (gehörte zu Doppelmayr und nennt sich mittlerweile auch so).
Die Kabinen sind aber ganz normale CWA und sind auch erst ein paar Jahre alt. Davor warens aber auch nur Stehkabinen, allerdings noch unbequemer als die jetzigen. Auf Liftworld gibts noch ein paar Bilder davon.
Skisaison 2016/2017:
31.10.16: Hintertuxer Gletscher / 04.12.16: Skiwelt / 09.12.16: Saalbach / 22.12.16: Saalbach / 31.12.16: Mayrhofen / 25.01.17: Skiwelt

Skisaison 2015/2016:
24.10.15: Hintertuxer Gletscher / 12.12.15: Kitzbühel / 22.12.15: Zillertal 3000 (Mayrhofen) / 08.01.16: Zillertal Arena / 06.02.16: Skiwelt / 12.02.16: Saalbach / 13.03.16: Warth (Arlberg) / 27.03.16: Skiwelt / --Saison beendet--

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu Italien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste