Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.04.15

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, schlitz3r, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
noisi
Punta Indren (3250m)
 
Beiträge: 3484
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Wohnort: an der Nordseeküste
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.04.15

Beitragvon noisi » 19.05.2015 - 16:01

Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.04.15
Den zweiten Teil meiner Saisonabschiedstour verbrachte ich in der Weißsee-Gletscherwelt bei Uttendorf.
Nach dem Vortag am Dachsteingletscher das nächste Salzburger Kleinod in der Nachsaison.

Die Weißsee-Gletscherwelt befindet sich ein Seitental westlich von Kaprun in den Hohen Tauern.
Nach der, sich gegen Ende doch ziehenden, Fahrt durchs leider durch viele Strommasten gezeichnete Stubachtal, stellte ich mein Fahrzeug auf den leider schon recht gut gefüllten Parkplatz unterhalb der Gondelbahn ab. Ein mehr oder weniger kurzer Fußmarsch zum Zubringer ist hier unabdingbar.
Nach dem Kauf des Tagestickets - nur 27€ kostete mich der Spaß (also fast nix nach heutigem Maßstab).

Geöffnete Anlagen:
6EUB Weißsee Gletscherbahn 1 & 2
DSB Medelskopf

DSB Tauernmoos
2SL Hütte
2SL Zehner

1SL Grünsee
1SL Schafbichl

Geöffnete Pisten: alle an den geöffneten Liften
Schneelage: Eisig überfrorener Sulz, ganz oben noch Pulver, später teils Bremsschnee, vor allem unten...
Wetter: Sonnig, ab Mittag dünner Wolkenschleier, warm
Wartezeiten: Absolut keine, fast nur Tourengeher unterwegs

Mit der schönen aber sehr (sehr) langsamen Gondelbahn älteren Baujahrs gings dann Richtung Skigebiet. Wartezeiten oder andere Fahrgäste - Fehlanzeige. Die meisten waren entweder schon oben, oder, wie in diesem klassischen Tourengebiet wohl üblich, im Aufstieg begriffen. Gefühlt hing auch nur jede 10. Gondel am Seil. Quälend langsam schwebte die Gondel in Richtung Mittelstation, ein ansprechendes Panorama gibts (leider) erst ab dort. Nach der Mittelstationsdurchfahrt, der reinsten Achterbahn, kamen dann die ersten Pisten in Sicht. Was auf den ersten Blick noch vielversprechend aussah entpuppte sich schnell als eisige, ganz mies präparierte Oberschenkelmassage. Klar es gab am Vortag jede Menge pulvrigen Neuschnee der dann durchsulzte - eine (mindestens) halbwegs passable Piste kann man daraus aber schon zaubern. Zumindest, jetzt kommts, im Sauerland (;-)) kriegen sie eine glatte Piste auch ohne jeglichen Nachtfrost hin.
Naja egal, ich war ja noch nichtmals an der Bergstation, es gibt ja auch noch die obere Etage. Also zurücklehnen, das Panorama genießen. Dafür wars im Übrigen der perfekte Nachsaison Tag, gemütliches Skigebiet, kaum ein Mensch auf der Piste, langsame Bahnen, Sonnenschein und ein traumhaftes Panorama. Hektik - Fehlanzeige :D .

Bild
#1 Talstation, mehr Gondeln in der Garage als am Seil.

Bild
#2 Vom Höchsten Punkt der ersten Sektion kommt die Mittelstation in Sicht.

Bild
#3 Da ich aufgrund des Schneckentempos nichts anderes zu tun hab, nochmals die Mittelstation aus der anderen Richtung :wink:, links der namensgebende Grünsee, rechts der Übungsschlepper.

Bild
#4 ...die Minuten verstreichen... Mittelstationsabfahrt mit bereits von hier zu sehenden Kanten und Rillen, dahinter Talstation Zehnerlift und die Staumauer des Weißsees.

Bild
#5 Die Bergstation ist fast erreicht.

Da der Zehnerlift noch nicht in Betrieb war, fuhr ich zunächst in Richtung DSB Medels/Hüttenlift

Bild
#6 Übersicht DSB Medels samt einziger präparierter Abfahrt von der Hüttenliftpiste.

Wie bereits weiter oben beschrieben, die Pisten waren nicht nur extrem eisig (was allein nicht das große Problem gewesen wäre) - sie waren auch extremst mies präpariert. Entsprechend hielt sich der Fahrspaß in Grenzen.

Bild
#7 Auf der Piste am Hüttenlift wurde die Pistenbegrenzung gleich mit in die Piste gewalzt.... Von oben nicht zu erkennen (da unterhalb Geländekante). Muss nicht sein :roll:

Bild
#8 Im altehrwürdigen Hüttenlift, hinten Talstation DSB Medelkopf. Kurzbügel, vergleichsweise Steile trasse und eine rumplige Spur - nichts für Träumer. Die Fahrt ging ganz schön in die Arme...

Bild
#9 Freeridegelände an der DSB Medel. Kann ich schonmal vorwegnehmen, der Harsch war nix für Powdernoisi.

Bild
#10 Eiskögele und Ödenwinkelkees.

Bild
#11 Ödenwinkelkees - es heißt schließlich Gletscherwelt.

Bild
#11 Bergfahrt in der garnicht mal so langen aber lahmen DSB, hinten der formschöne Namensgeber, Medelzkopf.

Bild
#12 Oberer, flacher, aber pulvriger Pistenteil. Dahinter Hocheiser und Kitzsteinhorn.

Bild
#13 Weiter unten, SL Hütte in voller Länge. Die extrem breite Abfahrt würde mir unter normalen Umständen sehr zusagen, nicht aber bei dem heutigen Pistenzustand. Wie man sieht, liegt der Einstieg des SL Hütte schon ein Stück den Hang hinauf. Ob die 20m weiter nach unten dann zu teuer waren?

Bild
#14 Bergstationen SLte Hütte und Schafbichl sowie die leider geschlossene Tauernmossbahn

Bild
#15 Im Lift...

Bild
#16 Piste Medelz und Blick in das Stubachtal.

Bild
#17 Talstationen DSB Medelz & SL Hütte, oben Mittig der Johannisberg.

Bild
#18 Massenwanderung zum Sonnblick. Entsprechend nix los auf den Pisten - kein Wunder bei den Verhältnissen.

Bild
#19 Mittelstationsabfahrt oberer Teil. Man achte auch hier auf den Pistenzustand.

Bild
#20 Talstation Zehnerlift.

Bild
#21 Im Zehnerlift. Der SL zieht ziemlich steil rauf. Trotz Langbügel ein echter Kraftakt, insbesondere Aufgrund der rumpeligen, eisigen Spur. Das übliche im Lift knipsen wurde zum echten Wagnis... Müßig zu erwähnen, dass die Abfahrt hier kein Vergnügen war.

Bild
#22 Bergstation Zehner.

Bild
#23 Schafbichllift. Im Prinzip ein reiner Rückbringer zur Rudolfshütte SL Hütte/DSB Medelz.

Bild
#24 Sonnblick & Sonnblickkees

Bild
#25 Bergstation Tauernmoos

Bild
#26 Nochmals am Zehnerlift, die Piste firnte einfach nicht auf, war auch am Mittag noch bretthart.

Bild
#27 Mittelstationsabfahrt unterhalb des Zehnerliftes. Diese führt im Gegensatz zu den übrigen Pisten durch etwas weitläufigeres, da flacheres Gelände. Es hat jedoch immer wieder einige Kuppen mit kurzen Steilstücken. Hätte mir gut gefallen, wenn der Schnee denn gut gewesen wäre...

Bild
#29 Rückblick

Bild
#30 Weiterer Verlauf der Mittelstationsabfahrt

Bild
#31 Die Mittelstation mit dem Grünsee kommt in Sicht. Das letzte Stück der Piste war dann nicht mehr eisig sondern stumpf. Hier war Vorsicht geboten. Der stumpfe Schnee ließ keine zügige Fahrt mehr zu. Zu Groß war das Risiko aprupt gebremst zu werden - nach zwei vergeblichen Versuchen meinerseits und entsprechend adrenalinreiche Ende gings dann im Schneckentempo weiter.

Bild
#32 Mittelstation

Auch wenn ich mein Glück nach einer kurzen Rast an der Mittelstation nochmal im oberen Skigebiet versuchte, wirklicher Skispaß kam an diesem Tage leider keiner mehr auf. So entschloss ich mich schon am späten Mittag zur Talfahrt.

Bild
#33


Bild
#34 Achja, das berühmte Motiv :wink:


Fazit:
Ansich ist die Weißsee-Gletscherwelt ein wirklich nettes Skigebiet, dass irgendwie nicht so wirklich zu Österreich passt. Geniales hochalpines Panorama, schön trassierte, unmodellierte Pisten, wenige Schneeerzeuger, keine Hochleistungsbahnen und günstige Preise. Im Prinzip genau das Richtige für die Nachsaison. Ich wäre hier wirklich auf meine Kosten gekommen, wäre der Schnee an diesem Tag nicht ein Griff ins Klo gewesen. Das kann im späten Frühjahr schon mal passieren.
Trotzdem kann ich auch die Bergbahnen nicht ganz freisprechen. Die Schneeverhältnisse mögen schwierig gewesen sein - die Präparierung war trotzdem ungenügend. So wenig Freude hatte ich schon lange nicht mehr am Skifahren. Glücklicherweise entschädigte dann doch das schöne Panorama und das ansprechende Wetter ein wenig.

Was an anderer Stelle schon kritisiert wurde, aufsteigen. Von der Piste Medelz zum Hüttenlift - aufsteigen. Von der Pistze Hütte Medelz - aufsteigen. Vom Zehnerlift zum Schafbichl - aufsteigen. Zwar in Summe nur ganz wenige Meter, trotzdem hätte man das geschickter lösen können. Wobei, wir sind hier in keiner Hochleistungsskischaukel, es geht gemütlich zu. Von daher ist das Ok :D.
Ansonsten ist das Skigebiet für den Pistenskifahrer eher klein. Je eine Abfahrt am Medelzkopf-, Hütten- und Zehnerlift, dazu die Mittelstationsabfahrt - hier ist man schnell alles abgefahren. Wie sich das ganze mit geöffneter Tauernmoosbahn verhält kann ich nicht beurteilen. Für einen schönen Skitag aber in jedem Fall ausreichend.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
 
Beiträge: 2008
Registriert: 04.10.2006 - 19:22
Wohnort: München
Skitage 15/16: 14
Skitage 16/17: 13
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.0

Beitragvon vovo » 19.05.2015 - 20:49

Hatte ich mir an jenem Tag auch schon überlegt, aber ich bin dann doch ans Kitzsteinhorn gefahren. Wäre die andere DSB noch in Betrieb gewesen, hätte ich mich vielleicht doch für Weißsee entschieden. Es scheint genau nach meinem Geschmack zu sein - alte EUB, steile Schlepper, dazu ein Kurzbügler...

noisi hat geschrieben:Was an anderer Stelle schon kritisiert wurde, aufsteigen. Von der Piste Medelz zum Hüttenlift - aufsteigen. Von der Pistze Hütte Medelz - aufsteigen. Vom Zehnerlift zum Schafbichl - aufsteigen. Zwar in Summe nur ganz wenige Meter, trotzdem hätte man das geschickter lösen können.


Das kenn ich gut von Meiringen - da gibt es eigentlich keine Liftfahrt ohne vorheriges Aufsteigen.

Benutzeravatar
Hibbe
Wurmberg (971m)
 
Beiträge: 1004
Registriert: 29.11.2010 - 17:59
Wohnort: 59939 Olsberg
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.0

Beitragvon Hibbe » 20.05.2015 - 18:08

Danke für den Bericht. Ich war bisher nur mal im Sommer oben mit der Bahn. Da schauts unter der DSB Medelzkopf ganz anders aus. Da mag man kaum glauben, dass dort mal genug Schnee für Skibetrieb liegt ;-)

Wenn jetzt nicht die Bilder von grausig präparierten Pisten dabei gewesen wären hätte es wirklich nen super Eindruck gemacht. Schade, dass man das nicht hinbekommt. Das wird vom günstigen Tagesticket dann leider auch nicht ausgeglichen.

An sich schon interessant wie nah man dort am Glockner ist bzw. am Johannisberg. Die Hochalpenstraße liegt ja nur unweit dahinter.

Und das Kitzsteinhorn schaut von dieser Seite auch viel felsiger aus :wink:

Die vielen Tourengeher würden mich eher davon abschrecken dort auch loszuziehen. Das schaut ja in der Tat so aus als wäre da mehr los als auf der Piste :lach:
>>>>>http://www.facebook.com/hochsauerland<<<<<
->Tourenberichte
->Wetter- und Schneeverhältnisse
-> Freizeitmöglichkeiten im Sauerland (Sommer wie Winter)

Skitage Saison 2013/2014:
24x Skiliftkarussell Winterberg, 1x Postwiese Neuastenberg, 2x Sternrodt Bruchhausen, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Kaunertaler Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 3x Stubaier Gletscher, 2x Kitzsteinhorn, 2x Hochkönig, 1x Obertauern, 1x Kitzbühel/Resterhöhe, 1x Zillertal Arena,
Stand: 21.02.2014

Skitage Saison 2012/2013:
27x Skilift Sternrodt Bruchhausen, 1x Postwiesen Neuastenberg, 3x Skiliftkarussell Winterberg, 2x Skigebiet Willingen, 1x Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang, 2x Kitzsteinhorn, 1x Obertauern, 1x Gastein, 1x Hochkönig, (1x Hintertuxer Gletscher Sommerski)

Skitage Saison 2011/2012:
16x Skilift Sternrodt Bruchhausen
3x Postwiese Neuastenberg
4x Skigebiet Willingen
2x Skiliftkarussell Winterberg
1x Sahnehang Winterberg

GIFWilli59
Großer Müggelberg (115m)
 
Beiträge: 319
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.0

Beitragvon GIFWilli59 » 20.05.2015 - 22:29

Schöner Bericht! Das Skigebiet erinnert mich ein wenig an die Fageralm in Forstau (bei Schladming). Schöne Skigebiete, wo das Skifahren so ganz anders ist als z. B. in Winterberg...

noisi hat geschrieben:Was an anderer Stelle schon kritisiert wurde, aufsteigen. Von der Piste Medelz zum Hüttenlift - aufsteigen. Von der Pistze Hütte Medelz - aufsteigen. Vom Zehnerlift zum Schafbichl - aufsteigen. Zwar in Summe nur ganz wenige Meter, trotzdem hätte man das geschickter lösen können.


Kann man den Aufstieg von der Piste Medelz zum Hüttenlift denn nicht mit Schwung überbrücken? Der Hüttenlift endet wahrscheinlich nicht weiter im Tal, weil er älter als die DSB Medelz ist und man ihn nach deren Bau nicht noch nachträglich nach unten verlängern wollte.

Hibbe hat geschrieben:Danke für den Bericht. Ich war bisher nur mal im Sommer oben mit der Bahn. Da schauts unter der DSB Medelzkopf ganz anders aus. Da mag man kaum glauben, dass dort mal genug Schnee für Skibetrieb liegt ;-)

Stimmt. Auf den Bildern bei liftworld sieht es so aus, als müssten an der Bergstation von der DSB Medelz mindestens 3 m Schnee liegen, damit man vernünftig aus der Bahn aussteigen kann.

Noch eine Frage zum Schluss: Was ist das für ein weißes Gebäude links im Bild #5? Geht da noch eine Pendelbahn hoch?
2016/17: 13.11.- ?
2015/16: 27.09.-11.06.
2014/15: 15.11.-13.05.
Daten beziehen sich selbstverständlich aufs Sauerland ;-)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
 
Beiträge: 2311
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Wohnort: Niederösterreich
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.0

Beitragvon gerrit » 04.08.2015 - 09:48

GIFWilli59 hat geschrieben:Noch eine Frage zum Schluss: Was ist das für ein weißes Gebäude links im Bild #5? Geht da noch eine Pendelbahn hoch?


Dabei handelt es sich um die Pendelbahn der ÖBB (genauer gesagt um die zweite Sektion), mit der das Gebiet ursprünglich erschlossen wurde. Die Bahn ist funktionstüchtig, wird aber nicht mehr für den öffentlichen Betrieb verwendet.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
 
Beiträge: 7800
Registriert: 20.09.2002 - 10:26
Wohnort: Nürnberg
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Weißsee Gletscherwelt - Skifahren zum Discountpreis 25.0

Beitragvon Emilius3557 » 07.08.2015 - 20:40

Vielen Dank für den spätsaisonalen Bericht und schade für die nicht sonderlich aufmerksame Präparierung. War im März deutlich besser.

http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=53650

Vielleicht gibt es ja doch etwas mehr Interesse hier für das Gebiet und seine Tourenmöglichkeiten...
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


Zurück zu Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste