Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Hier wird über Ausrüstung diskutiert, welche man im Winter benötigt, um auf dem Berg zu überleben. Ski, Boots, Klamotten.
Für denn Sommer:
Mountainbikes und Funsportgeräte.
Auch Kaufgesuche und Verkäufe sind willkommen.

Moderatoren: jwahl, schlitz3r, Huppi

Benutzeravatar
bamigoreng
Moderator
 
Beiträge: 496
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Wohnort: 8856 Tuggen
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon bamigoreng » 14.02.2017 - 21:37

Sofern ich Dich richtig verstanden habe, würde ich es mit einem Booster-Strap anstelle der originalen Klett-Lasche versuchen. Einal festgezurrt, halten die Dinger bombenfest und geben nicht nach.

Oder meinst Du, dass der Schaft vom Material her zu weich ist und durch die steigende Wärme nach ein parr Abfahrten einfach zu sehr flext? Dann würde ich es auch mal mit einem steiferen Material versuchen, wie Du bereits vorgeschlagen hast.
Stöckli - the swiss ski!

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

votre
Meeresspiegel (0m)
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2017 - 19:45
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon votre » 14.02.2017 - 23:31

Danke für den Tipp! Also der Flex an sich scheint mir in Ordnung. Die Zunge des Schuhs gibt mir einfach nicht den nötigen Halt, da sie zu weit vorne und somit zu weit vom Schienbein entfernt ist. (Ich hoffe das ist verständlich erklärt?)
Bei den Strom Skischuhen kann man ja noch die Vorlagedämpfung über die verschiedene Keile regulieren. Momentan ist der rote (mittel) montiert, es gibt noch einen in silber (hart). Würde das mir evtl. Abhilfe bringen können?

votre
Meeresspiegel (0m)
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2017 - 19:45
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon votre » 17.02.2017 - 20:08

Was ich noch nachtragen möchte: Nach dem Skifahren hatte ich extremen Muskelkater bzw. Muskelschmerzen in den Ober- und Unterschenkeln. Das hatte ich in der Form noch nie gehabt. Liegt das womöglich an dem Stolz Skischuh?

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
 
Beiträge: 279
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 15/16: 20
Skitage 16/17: 16
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon Ski-Larry » 17.02.2017 - 21:34

Nein, Du bist alt und unfit 8)

Im Ernst: Das Problem hatte ich nicht, der Strolz hat allerdings eine ziemliche Vorlage, so das ich z.B. Stehen da drin als unbequem empfinde, daher ist der auch nicht Apres-Ski tauglich
Kann also durchaus sein.....
2016/17:[16] Stubaier: 3,SFL 13, Arlberg, 8

2015/16:[20] SFL 13, Ischgl 7
2014/15:[18] Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14:[15] SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13:[ 8] Winterberg: 1, SFL: 7

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pistencruiser
Rigi-Kulm (1797m)
 
Beiträge: 1959
Registriert: 10.05.2010 - 12:35
Wohnort: Weilheim i. OB
Skitage 15/16: 19
Skitage 16/17: 16
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon Pistencruiser » 17.02.2017 - 23:32

Das Gefühl mit dem nicht recht sitzenden Schaft hatte ich bei meinen Strolz auch und war mit ein Grund warum ich nie 100% zufrieden war. Die Zunge lag nach meinem Empfinden nicht richtig kompakt bis oben hin am Schienbein an sondern hatte zuviel Luft im Bereich der oberen Schnalle. Vom Gefühl her, als würde das Scheinbein oberhalb des Fußgelenks "geklemmt" und darüber im Bereich der obersten Schnalle fehlt dafür der Kontakt. So, als wäre das Schaftmaterial zu sperrig um sich richtig um das Bein zu schmiegen und so einen direkten Kraftschluss am Schienbein zu erzeugen.
Als "stehtauglich" empfand ich den Schuh durch die recht starke Vorlageauch nicht wirklich, was ich am ehesten bei langen Schlepperfahrten ermüdend fand - beim fahren jedoch als vorteilhaft empfunden habe.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Lukaaas
Massada (5m)
 
Beiträge: 113
Registriert: 10.04.2015 - 16:17
Skitage 15/16: 38
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Strolz-Schuhe: Ein Bericht

Beitragvon Lukaaas » 20.02.2017 - 11:26

Der Muskelkater in den Unterschenkeln (vorallem in den Waden) kommt ziemlich sicher von der Vorlage, hatte ich bei meinen Vakuums damals auch. Da sind die Muskeln einfach nicht so trainiert, das legt sich aber nach dem 3. Skitag oder so. Muskelkater in den Oberschenkeln ist aber vollkommen normal würde ich sagen, wobei ich natürlich nicht weiß wie fit du bist.
Und wenn der Schaft nicht richtig sitzt ist er vielleicht einfach zu klein? Da könnte so ein Strap wie bamigoreng meinte, zumindest etwas, helfen. Keine Garantie dafür ;)

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste